Tipps & Tricks gegen Stress

“Stress” ein Wort, das uns allen in unserer doch recht hektischen Umwelt nur zu gut bekannt ist. Stress trifft Leute aus allen Altersklassen, macht weder vor sozialem Status noch Nationalität halt.

Aber bevor wir deshalb gleich Stress bekommen, hier die gute Nachricht: Stress ist nicht unbedingt etwas Negatives. Zur richtigen Zeit, am richtigen Ort hat Stress durchaus seine Vorzüge. Er half unseren Vorfahren dabei, wilde Tiere zu bekämpfen, sich an ein wechselndes und unbeständiges Klima anzupassen und ist der Funke, der uns Erfindungen beschert hat, die unser überleben sicherten. Heutzutage hilft uns ein gewisses Level an Stress dabei, unsere Fristen einzuhalten und geniale Ideen zu entwickeln.

Er wird erst dann zum Problem, wenn er in unangebrachten Situationen auftaucht oder einfach nicht mehr verschwinden will. Das kann dann eine Vielzahl an Begleiterscheinungen auslösen. Natürlich zeigt sich Stress bei jedem ein wenig anders, aber eines oder mehrere der unten gelisteten Symptome sind meist mit darunter:

  • Rückzug, der oft, aber nicht immer, in sozialer Zurückgezogenheit oder Desinteresse seinen Ausdruck findet. Für manche bedeutet das, sich zu gar nichts motivieren zu können, bei anderen zeigt er sich stattdessen in Überarbeitung.
  • Stimmungsschwankungen, darunter fallen meist Verärgerung, Genervtheit, Frustration, Nervosität und Angstzustände. Dies kann auch zu übermäßiger Besorgnis führen.
  • Verhaltensauffälligkeiten wie exzessives Trinken, Esstörungen, Rauchen oder Drogenkonsum.
  • Körperliche Symptome, unter anderem Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit, Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden oder Hautprobleme. Chronischer Stress kann dabei sogar zu Herz-Kreislauf-Störungen führen, zu Schlaganfällen, einem geschwächten Immunsystem und erhöhtem Krebsrisiko.

Während Stress an und für sich genommen keine psychische Erkrankung oder Störung darstellt, so kann er doch Auslöser für eine solche sein. Deshalb ist es so wichtig, dass wir die Symptome für Stress früh erkennen und bekämpfen. Natürlich ist es nicht immer möglich, einer Stresssituation aus dem Weg zu gehen. Wir können jedoch das Risiko, einer solchen Situation ausgesetzt zu werden, senken. Oder uns einige Techniken zur Bewältigung zurechtlegen, um dem Stress die Stirn zu bieten.

Im Folgenden finden Sie einige (wissenschaftlich) erprobte Techniken, um Ihren Stress in den Griff zu kriegen:

  • Sehen Sie abends weniger fern und benutzen Sie Handy, Laptop oder iPad vor dem Schlafengehen so wenig wie möglich. Das verschafft Ihnen einen ruhigen und erholsamen Schlaf.
  • Machen Sie folgende Atemübung zur Entspannung: beim Einatmen bis 5 zählen, Atem kurz anhalten und dann beim Ausatmen bis 8 zählen.
  • Wenn Ihr Kopf nachts gar nicht zur Ruhe kommen will - schreiben Sie Ihre Gedanken einfach auf!
  • Nehmen Sie sich Zeit für Dinge, die Sie gerne tun: Musik hören, ein Instrument spielen, tanzen, malen, joggen, ein Entspannungsbad, backen...es gibt hunderte Möglichkeiten.
  • Verbringen Sie Zeit in der freien Natur, mit Haustieren oder Freunden und Familie.
  • Bewegen Sie sich regelmäßig. Sie müssen ja nicht gleich Gewichte stemmen oder Karate machen, gehen Sie Spazieren oder machen Sie täglich ein paar Yogaübungen.
  • Sprechen Sie sich bei Freunden, Ihrer Familie oder einem Psychiater aus.

Experten halten Stress für die Gesundheitskrise dieses Jahrhunderts. Trotzdem ist Stress weit davon entfernt, als Krankheit anerkannt und mit der nötigen Dringlichkeit behandelt zu werden. Das muss sich ändern - und zwar so schnell wie möglich!

Und den Anfang können wir bei uns selbst machen: Versuchen Sie herauszufinden, was Ihnen persönlich Stress bereitet und wie Sie ihn am besten behandeln können. Dafür ist wichtig, dass wir offen mit unserem Umfeld über unsere Stressauslöser reden. Auf einer höheren Ebene können Unternehmen Stress am Arbeitsplatz bekämpfen und reduzieren und die Gesundheitspolitik Stress mit in ihr Programm aufnehmen.

HIER FINDEN SIE DEN PASSENDEN ARZT FÜR EINEN BRUCHTEIL DER KOSTEN.

Qunomedical arbeitet nur mit ausgewählten Kliniken und Ärzten weltweit zusammen. Kontaktieren Sie uns für ein kostenfreies Angebot.

Kontaktieren Sie uns

Über den Autor

Ifrah Khanyaree, Autorin für medizinische Themen

Ifrah hat einen Abschluss in Psychologie und Neurowissenschaften. Sie recherchiert für ihr Leben gern, und ihr Schreibstil ist ehrlich, direkt und leicht verständlich.

Mehr zum Thema

Beliebteste Tags

Teilen

Meist gelesene Artikel

Unsere Meinung zur Plastischen Chirurgie und wie man über den Eingriff sprechen kann. Weiterlesen...

Autor:

Ifrah Khanyaree, Autorin für medizinische Themen

Wie teuer sind Veneers pro Zahn? Gibt es unterschiedliche Veneers? Welche Vorteile haben sie? Wir haben Dr. Vichulada Phunthikaphadr einige Fragen über diese immer beliebter werdende Zahnbehandlung gestellt. Weiterlesen...

Autor:

Coree Howard, Autorin

Autor:

Harriet Bouvain, Übersetzerin/Autorin

Kontaktieren Sie uns für ein kostenfreies Angebot

Kontaktieren Sie uns