Behandlungsratgeber

Brachioplastik

Die Brachioplastik ist ein Verfahren zur Umformung des Oberarms durch Entfernung überschüssiger Haut und anderer Gewebe, um das ästhetische Erscheinungsbild zu verbessern. Dieses Verfahren wird häufig bei denjenigen verordnet, die viel an Gewicht verloren haben und daher überschüssige Haut an den Oberarmen haben oder deren Haut an den Oberarmen aufgrund natürlicher Alterung schlaff herabhängt.

AUF EINEN BLICK
FÜR WEN IST ES GEEIGNET
  • Personen, die vor Kurzem stark abgenommen haben und überschüssige Haut an den Oberarmen und am Rumpf haben.
  • Personen, deren Haut aufgrund ihres Alters auf der Unterseite der Arme herabhängt und die ihr jugendliches Aussehen wiederherstellen möchten.
ERHOLUNGSDAUER
  • Bei Vollnarkose 1 bis 2 Tage Klinikaufenthalt.
  • Etwa 2 Wochen bis zur Heilung der Einschnitte.
  • 4 bis 6 Wochen bis zur vollständigen Genesung.
ERFOLGSRATE
  • Die Erfolgsraten sind extrem hoch, wobei nur sehr wenige Patienten eine sekundäre kosmetische Operation benötigen.
  • Nebenwirkungen sind ebenfalls relativ gering. Studien an Patienten, die sich einer Brachioplastik unterzogen haben, haben gezeigt, dass Infektionen und Hämatome nur in 1,7 % bzw. 1,1 % der Fälle auftreten.
BEHANDLUNGSDAUER
  • Etwa 3 Stunden für beide Arme.
POTENZIELLE RISIKEN & NEBENWIRKUNGEN
  • Wundinfektionen.
  • Hämatome oder Serome.
  • Sichtbare Narben.
  • Flüssigkeitsansammlung.
  • Asymmetrische Form der Arme.
  • Veränderungen des Hautgefühls.
  • Probleme mit den Nähten.
  • Schäden an Lymphgefäßen oder Nerven, Lungenembolie (selten).
ALTERNATIVE BEHANDLUNGEN
Kosten

Die Kosten für ein Brachioplastik hängen davon ab, für welches Land Sie sich für Ihre Behandlung entscheiden und ob Sie sie mit einer zusätzlichen Behandlung kombinieren möchten.

  • Tschechische Republik

    1.740 €
  • Ungarn

    1.870 €
  • Thailand

    2.240 €
WIE FUNKTIONIERT ES?

Was ist eine Brachioplastik?

Bei manchen Menschen können Hautfalten unterhalb der Oberarme herabhängen, wenn sie vom Körper weggehalten werden, was manchmal auch als „Winkearme“ bezeichnet wird. Dies ist ein Problem, das besonders häufig bei Patienten auftritt, die sich bariatrischen Behandlungen zur Gewichtsabnahme unterziehen, kann jedoch auch ein Ergebnis der natürlichen Alterung sein, wenn die Haut an Elastizität verliert. Das häufigste chirurgische Mittel für diese Situation ist als Brachioplastik (Oberarmstraffung) bekannt. Bei diesem Eingriff wenden plastische Chirurgen eine Kombination von Methoden an, um überschüssige(s) Haut und Fett zu entfernen und so den Arm neu zu formen. Beheben von Problemen, die sich aus schnellem Gewichtsverlust oder Alterung ergeben.

Wie funktioniert eine Brachioplastik (Oberarmstraffung)?

Die Brachioplastik ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem normalerweise eine Vollnarkose verabreicht werden muss. Dies bedeutet, dass sich potenzielle Kandidaten entsprechend auf eine Oberarmstraffung vorbereiten müssen und bezüglich Diät und Medikation im Vorfeld des Eingriffs eine ärztliche Beratung benötigen. In einigen Fällen raten Ärzte bestimmten Personen wie starken Rauchern, Personen mit Wundheilungsproblemen und Personen, die zu Gewichtsschwankungen neigen, von dieser Operation ab. Wenn Sie akzeptiert werden, umfasst die Operation folgende Schritte:

  • Ihr Chirurg wendet entweder ein Lokalanästhetikum, um den Zielbereich zu betäuben, oder eine Vollnarkose an. Der Chirurg macht dann einige Einschnitte unter den zu behandelnden Armen, wobei so wenig wie möglich geschnitten wird, um eine übermäßige Narbenbildung zu vermeiden.
  • Anschließend entfernt der Chirurg so viel Fett und Haut wie nötig, um die richtigen kosmetischen Ergebnisse zu erzielen. Die Fettentfernung wird vor dem Eingriff genau kalibriert und erfolgt über die Fettabsaugung. Die Haut wird chirurgisch geschnitten, bis kein Überschuss vorhanden ist und die gewünschten Konturen erreicht worden sind.
  • Die Haut wird dann mit Nähten fixiert und die Schnittwunden werden verschlossen und verbunden. Für kurze Zeit kann eine Drainage gelegt werden, um sicherzustellen, dass überschüssige Flüssigkeit ordentlich ablaufen kann.
  • In vielen Fällen wird dieser Eingriff bei dem anderen Arm wiederholt und der Patient wird am nächsten Tag entlassen.

Gibt es verschiedene Arten der Brachioplastik?

Die obige Beschreibung ist ein allgemeiner Überblick über die meisten Verfahren der Brachioplastik (Oberarmstraffung), aber es gibt tatsächlich verschiedene Arten der Oberarmstraffung, sodass die exakten Schritte von Patient zu Patient variieren können.

Das häufigste Verfahren ist als Begrenzte-Schnitt-Brachioplastik bekannt und ähnelt dem oben beschriebenen Verfahren. Wenn weniger Haut entfernt werden muss, kann eine Brachioplastik mit kurzer Narbe bevorzugt werden, da ein kleinerer Schnitt erforderlich ist, der zu einer kleineren Narbe führt.

In einigen Fällen muss gegebenenfalls viel mehr Haut und Fett entfernt werden. In diesen Fällen ist eine erweiterte Brachioplastik ratsam. Bei diesen Verfahren erstrecken sich die Einschnitte von den Achselhöhlen über den Oberarm und ein kurzes Stück die Rumpfseite hinunter. Durch diese Schnittführung können Chirurgen den Umfang des Ober- und Unterarms umformen und überschüssige Haut um die Brust herum entfernen. Daraus resultieren größere Narben. Es gibt auch einen noch umfangreicheren Eingriff, der als L-Brachioplastik bekannt ist, längere Schnitte umfasst und für die schwersten Fälle reserviert ist.

Was können Sie erwarten?

Wenn Sie sich einer Brachioplastik unterziehen, sollten Sie die Möglichkeit haben, das gewünschte Ergebnis vorher mit Ihrem Chirurgen zu besprechen. Er legt die wahrscheinlichen Ergebnisse dar und warnt vor möglichen Narben, sodass Sie realistische Erwartungen haben, falls Sie sich für die Operation entscheiden.

Die Ergebnisse des Eingriffs können beeindruckend sein. In den meisten Fällen führen Armlifts zu erheblichen Verbesserungen des Erscheinungsbildes der Oberarme und des Brustbereichs, wodurch Probleme gelöst werden, die sich aus einer Gewichtsabnahme ergeben. Sie können die Vorteile sofort sehen, sobald die Operation beendet ist.

Nach allen chirurgischen Eingriffen ist eine Erholungsphase notwendig und die Brachioplastik macht keinen Unterschied. Rechnen Sie damit, dass Sie mit Bandagen und Verbänden umgehen müssen, um gegen moderate Schwellungen anzugehen, und möglicherweise brauchen Sie Kompressionsverbände, um Entzündungen zu behandeln. Dies sollte Ihnen von Chirurgen und Krankenschwestern in Folgeuntersuchungen direkt nach dem Eingriff erklärt werden.

Möglicherweise müssen Sie Ihre körperlichen Aktivitäten für sechs bis acht Wochen nach der Operation einschränken, um sicherzustellen, dass die Wunden richtig abheilen. Danach neigen die Patienten dazu, mit einem erhöhten Selbstwertgefühl und einer besseren Körperkontur zum normalen Leben zurückzukehren. Letztendlich beginnt die Haut, durch natürliche Alterungsprozesse herabzuhängen, dies ist jedoch normal und ist ein Vorgang über Jahre hinweg.

WO FINDE ICH DEN RICHTIGEN ARZT?

Unsere Qunomedical Gesundheitsberater besitzen Rundum-Wissen, um den richtigen Spezialisten für Sie zu finden. Erfahren Sie mehr über Qunomedical.

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!