Behandlungsratgeber

Brustimplantatentfernung

Bei der Brustimplantatentfernung werden durch eine Operation die Silikon- oder Salzimplantate aus der Brust entfernt. Dies kann aus kosmetischen Gründen notwendig werden. Sie kann jedoch auch im Falle eines Risses des Implantats und bei Erkrankungen wie der Kapselfibrose (Verhärtung der Brust) empfohlen werden. Es folgen häufig zusätzliche Eingriffe wie die Bruststraffung oder Revisionsoperation des Brustimplantats, die ein natürliches Erscheinungsbild schaffen sollen.

AUF EINEN BLICK
FÜR WEN IST ES GEEIGNET
  • Frauen, die zuvor Brustimplantate hatten und nun zu ihrer ursprünglichen Brustgröße zurückkehren möchten
  • Frauen mit Implantaten, die an einer Kapselfibrose leiden oder deren Implantate gerissen sind (wodurch Flüssigkeit in das umgebende Gewebe gelangt)
  • Gesunde Patienten, die nicht rauchen oder starke Trinker sind
ERHOLUNGSDAUER
  • Aufgrund der Vollnarkose erfordert die Entfernung eines Implantats normalerweise einen Krankenhausaufenthalt von 1 bis 2 Tagen.
  • Schwellungen, leichte Schmerzen und ein Härtegefühl in der Brust halten nach der Operation 2 bis 3 Wochen an.
  • Die Brüste benötigen 3 bis 4 Monate, bis sie ihre endgültige Form annehmen.
BEHANDLUNGSDAUER
  • Im Vorfeld der Operation müssen die Ärzte bei gerissenen Implantaten zunächst das Ausmaß des Auslaufens beurteilen. Die Patienten möchten eventuell auch ausführlich über ihre Optionen informiert werden, bevor sie eine Operation anberaumen.
  • Die Operation selbst dauert meist 1 bis 2 Stunden.
ERFOLGSRATE
  • Die Erfolgsrate ist sehr hoch, obwohl möglicherweise eine zusätzliche Operation (z. B. Brustvergrößerung) erforderlich ist, um die gewünschte Brustform zu erhalten.
  • Laut Studien werden die Mehrzahl der Brustimplantate aufgrund ästhetischer Verbesserungen entfernt.
POTENZIELLE RISIKEN & NEBENWIRKUNGEN
  • unerwünschte Reaktionen auf die Vollnarkose bei einigen Patienten (obwohl dieses Risiko vor der Operation besprochen werden sollte)
  • ein sehr geringes Risiko von Blutgerinnseln, Infektionen oder Nervenschäden
  • mäßiges Risiko (auf lange Sicht) des Taubheitsgefühls in den Brüsten, obwohl dies mit der Zeit nachlassen sollte
Kosten

Kosten für eine Brustimplantatentfernung sind unter anderem vom Bhandlungsland und dem dortigen Wechselkurs abhängig.

  • Thailand

    1.350 €
  • Tschechische Republik

    1.470 €
  • Mexiko

    2.200 €
WIE FUNKTIONIERT ES?

Was ist eine Brustimplantatentfernung

Die Brustimplantatentfernung erfordert die Entfernung von Implantaten bei Patienten, die in der Vergangenheit eine Brustvergrößerung haben durchführen lassen. Es handelt sich um einen chirurgischen Eingriff, der von Fachärzten unter Vollnarkose durchgeführt wird und in jedem Fall einen kurzen Krankenhausaufenthalt nach sich zieht. Der Eingriff kann rein kosmetischer Natur sein, aber auch durch das Versagen bestehender Implantate erforderlich werden. Neben der Entfernung dieser Implantate umfasst der Ablauf häufig auch kosmetische Eingriffe, um eine attraktive Brustform zu erhalten.

Wie funktioniert die Entfernung von Brustimplantaten?

Beratung und Bewertung

Der erste Schritt einer Implantatentfernung besteht in der Bewertungsphase. Wenn Sie eine Schönheitsoperation wünschen, können Sie hre Optionen mit einem Schönheitschirurgen besprechen. Er beurteilt Faktoren wie Lebensstil und erwartete Ergebnisse und empfiehlt das geeignete Verfahren. Wird ein Bruch vermutet, muss geprüft werden, wie weit sich die Flüssigkeit im Brustgewebe ausgebreitet hat.

Vorbereitung auf die OP

Wenn das Ergebnis der Beurteilung die einfache Entfernung des Brustimplantats als richtige Vorgehensweise bestätigt, wird die Operation geplant. Im Vorfeld Ihrer Klinikaufnahme werden die Ärzte Sie darauf hinweisen, dass Sie auf Alkohol, Tabak und bestimmte Medikamente verzichten und sich gesund ernähren müssen.

Operation

Die Operation selbst beginnt mit der Verabreichung eines Anästhetikums. Dann führt Ihr Schönheitschirurg einen Schnitt entlang der inframammären Falte (Bereich, wo Brust und Brustkorb aufeinandertreffen) Ihrer Brust oder um den Warzenhof (den die Brustwarze umgebenden Bereich) herum durch. Nach dem Schnitt können Chirurgen die Implantate einfach aus ihrer aktuellen Position entfernen und dann an der Schnittstelle entsprechende Verbände anlegen. In vielen Fällen wird nach der Entfernung eine Bruststraffung durchgeführt. Überschüssige Haut wird entfernt und die Brüste werden neu geformt, wodurch deren Straffheit verbessert wird. Dies kann zusätzliche Einschnitte erfordern, jedoch gleichzeitig mit der Entfernung des Implantats durchgeführt werden.

Gibt es verschiedene Arten der Brustimplantatentfernung?

Die Vorgehensweise bei der Entfernung von Brustimplantaten variiert. Sie ist abhängig davon, ob eine zusätzliche kosmetische Operation erforderlich ist. Dies ist nicht bei allen Patienten der Fall, und das Ausmaß der Umformung ist oft optional. Nicht bei allen Patienten besteht die Notwendigkeit einer Straffung, was häufig zusätzliche Einschnitte erforderlich macht, wodurch möglicherweise die Genesungszeit verlängert wird.

In anderen Fällen entscheiden sich Frauen für eine Brustimplantatentfernung, gefolgt von einer zusätzlichen Brustvergrößerung, um die gewünschte Brustgröße zu erzielen.

Es gibt zudem Fälle, in denen Flüssigkeit aus den Implantaten ausgetreten ist. Dies erfordert eine umfangreichere Operation. Hier kann es zu längeren Krankenhauseinweisungen kommen, und es werden mehr Fachärzte hinzugezogen. Wenn dies erforderlich ist, wird dies im Vorfeld der eigentlichen Implantatentfernung klargestellt.

Was steht mir bevor?

In den allermeisten Fällen können Frauen, die sich einer Brustimplantatentfernung unterziehen, innerhalb von Monaten nach der Operation von einem problemlosen Übergang zu einer kleineren Brustgröße ausgehen. Der Eingriff ist im Allgemeinen frei von Komplikationen. Die Ergebnisse stimmen sehr stark mit den erwarteten Ergebnissen überein, was zu einer hohen Patientenzufriedenheit führt.

Sie sollten nach jeder Operation mit einer Erholungsphase rechnen, wie bei jedem kosmetischen Eingriff. Der Eingriff wird einige Wochen Schmerzen und allgemeines Unbehagen im Bereich der Einschnittstellen nach sich ziehen. Es ist notwendig, Verbände anzulegen und sich um die Wundreinigung zu kümmern, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Die Patienten sind jedoch bald nach der Operation wieder vollständig mobil.

Während sich Ihre Brüste von der Operation erholen, ändert sich deren Form. Dies ist ein natürlicher Aspekt der Implantatentfernung. Die endgültige Form ist also nicht direkt nach der Operation zu sehen. Die Endergebnisse werden erst einige Monate später sichtbar. Wenn Sie Zweifel am Erfolg des Eingriffs haben, ist die Planung von Nachsorgeterminen mit Ihrem Schönheitschirurgen eine gute Idee, da durch zusätzliche Korrekturmaßnahmen nahezu alle Probleme gelöst werden können.

WO FINDE ICH DEN RICHTIGEN ARZT?

Unsere Qunomedical Gesundheitsberater besitzen Rundum-Wissen, um den richtigen Spezialisten für Sie zu finden. Erfahren Sie mehr über Qunomedical.

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!