Die Brustverkleinerung ist eine Schönheitsoperation, bei der überschüssiges Fett, Gewebe und überschüssige Haut entfernt werden, um die Brüste zu verkleinern. Diese Operation wird in der Regel aus einer Kombination von körperlichen, ästhetischen oder psychologischen Gründen durchgeführt: zur neuen Proportionierung der Brüste, um das Selbstbild zu verbessern und Schmerzen oder Beschwerden zu reduzieren.

AUF EINEN BLICK
FÜR WEN IST ES GEEIGNET
  • Menschen, die aufgrund der Größe ihrer Brüste Rücken-, Nacken- und/oder Schulterschmerzen haben.
  • Menschen, die aufgrund der Größe ihrer Brüste an einer ernsten Befangenheit und/oder Unsicherheit leiden.
  • Menschen, die ihre Brüste um mindestens zwei Körbchengrößen verkleinern möchten.
ERHOLUNGSDAUER
  • Kurzfristig: 1-2 Wochen zur Erholung von den unmittelbaren Nebenwirkungen der Operation
  • Mittelfristig: 1 Monat für die Wiederaufnahme der körperlichen Aktivität
  • Langfristig: 3+ Monate zum Sichtbarwerden der vollständigen Ergebnisse; es kann bis zu 12 Monate dauern, bis Schwellungen und Narben vollständig verblassen
BEHANDLUNGSDAUER
  • Zwischen 90 Minuten und 4 Stunden, je nach Komplexität.
ERFOLGSRATE
  • Der Erfolg einer Brustverkleinerung ist ein sehr persönliches Thema, je nach den Gründen des Patienten für die Durchführung des Eingriffs. Die Verkleinerung hilft im Allgemeinen, Schmerzen und Beschwerden zu lindern oder zu beseitigen, aber im Falle von Dysmorphophobie oder Befangenheit ist es wichtig, realistische Erwartungen und Ziele zu haben.
POTENZIELLE RISIKEN & NEBENWIRKUNGEN
  • Narbenbildung
  • Schwierigkeit oder Unfähigkeit zum Stillen
  • Verlust oder Verminderung der Empfindlichkeit der Brustwarzen
  • Asymmetrische Heilung
  • Taubheitsgefühl
ALTERNATIVE BEHANDLUNGEN

Kosten

Die Kosten einer Brustverkleinerung sind abhängig von dem Land, in dem die Behandlung durchgeführt wird. Die Kostenunterschiede entstehen durch viele Faktoren, wie Lebenshaltungskosten, Wechselkurse, Praxiskosten und regulatorische Rahmenbedingungen, die sich von Land zu Land stark unterscheiden können.

  • Thailand

    1.600€
  • Tschechische Republik

    1.800€
  • Ungarn

    1.800€
WIE FUNKTIONIERT ES?

Beratungsprozess

Der erste Schritt zur Durchführung einer Brustverkleinerung ist eine gründliche Beratung durch einen vertrauenswürdigen Chirurgen.

Es ist wichtig, die Probleme, die Sie mithilfe des Eingriffs beheben möchten, und Ihre Argumente dahinter gemeinsam zu besprechen, um eine Grundlage für Ihre Behandlung zu schaffen und realistische Ziele zu setzen.

Ihr Chirurg muss Ihre Krankengeschichte und Ihren gegenwärtigen Lebensstil (z.B. Arbeit und Grad der körperlichen Aktivität) kennen und wissen, ob Sie beabsichtigen, bald Kinder zu bekommen, oder vorhaben, stark abzunehmen.

Planung Ihrer Operation

Vor der Operation führt Ihr Arzt eine gründliche Untersuchung Ihrer Brüste durch, insbesondere nimmt er Maße zur Erfassung der genauen Größe, Form und Symmetrie Ihrer Brüste sowie der Größe und Position Ihrer Brustwarzen und Warzenhöfe.

Er macht außerdem Fotos und empfiehlt in der Regel eine Mammografie, um sicherzustellen, dass er eine genaue Dokumentation Ihrer Brüste vor der Operation hat, und somit zukünftige Veränderungen einfacher zu erkennen.

Operationstag

Die Brustverkleinerung wird unter Vollnarkose durchgeführt, d. h. Sie werden für die Dauer des Eingriffs eingeschläfert.

Die Operation besteht aus vier wesentlichen Schritten:

  • Ausführung eines Schnitts um den Warzenhof herum und die Brust hinunter bis zur Brustfalte, gefolgt von einem Schnitt in Form eines umgedrehten T oder eines Ankers im Bereich.
  • Neupositionierung der Brustwarze – in der Regel noch während sie mit der Blutversorgung verbunden ist.
  • Entfernen von überschüssigem Fett, Drüsengewebe und überschüssiger Haut von den Brüsten.
  • Umformung des restlichen Brustgewebes.

Ihr Chirurg wird wahrscheinlich drei verschiedene Schnitte pro Brust vornehmen, um überschüssiges Gewebe, Fett und überschüssige Haut zu entfernen. Die Haut über der Brustwarze wird verwendet, um die Brust neu zu formen, und möglicherweise wird die neue Form per Fettabsaugung erzeugt.

Zusätzlich fördern einige plastische Chirurgen die Bruststraffung als ein Verfahren, das mit einer Brustverkleinerung kombiniert werden kann, um eine maximale ästhetische Veränderung zu erreichen.

Genesung

1. Woche:

Sie werden aufgrund der Vollnarkose und Schmerzlinderung wahrscheinlich wund, geschwollen und desorientiert sein. Wenn Sie nicht im Krankenhaus übernachten, empfiehlt es sich, Vorkehrungen dafür zu treffen, dass Ihnen jemand hilft, zu Ihrer Unterkunft zu gelangen, und Sie in den folgenden Tagen bei grundlegenden Aufgaben unterstützt.

Unmittelbar nach der Operation werden Ihre Brüste mit Mullkompressen und/oder Verbänden bedeckt und unter jeden Arm ein Schlauch platziert, um überschüssiges Blut und überschüssige Flüssigkeit abzuführen. Darüber hinaus wird es zunächst Schmerzen beim Duschen und Ankleiden geben. Eine Unterstützung trägt zur Minimierung der Beschwerden und Risiken dieser Aktivitäten bei.

In der ersten Woche nach der Operation werden Sie Schmerzmittel und Antibiotika einnehmen, um Beschwerden und Infektionsrisiken zu reduzieren. Ihr Chirurg wird wahrscheinlich auch einen elastischen chirurgischen Kompressions-BH empfehlen, um die Brüste zu schützen.

2. 2-4. Woche:

Nach der ersten Woche stellen Sie allmählich eine Verringerung der Blutergüsse und Schwellungen fest und die Operationsnarben beginnen zu heilen.

Ihre Brüste werden sich immer noch besonders (schmerz-)empfindlich anfühlen, mit Blutergüssen und Schwellungen wie bei jeder anderen Operation. Einige Patienten berichten auch von einem vollständigen Gefühlsverlust in den Warzenhöfen, der jedoch mit der Zeit nachlässt.

Nach zwei Wochen werden Ihre Fäden entfernt oder sie beginnen, sich aufzulösen. Sie sollten auch in der Lage sein, zur Arbeit zurückzukehren und leichte körperliche Aktivität wieder aufzunehmen.

3. 4.Woche und danach:

Inzwischen sollten Sie sich wieder relativ normal fühlen, aber es ist wichtig, den Eingriff weiterhin zu beachten.

Die Narbenbildung kann sich verschlimmern, wenn Sie sich zu schnell zu viel abverlangen. So sollten z.B. Bügel-BHs, das Heben schwerer Gegenstände und extreme körperliche Aktivität vermieden werden, bis sie mit Ihrem Chirurgen oder Arzt besprochen werden.

Außerdem ist diese Phase äußerst wichtig in Bezug auf Ihre geistige Einstellung. Es ist wichtig, Geduld zu haben, wenn Ihre Brüste nach der Operation „fallen“. Sie werden langsam an Straffheit verlieren, die neue Haut wird sich absetzen und es kann einige Monate dauern, bis Ihre Brüste ihren neuen dauerhaften Zustand erreicht haben.

In den meisten Fällen ist der Heilungsprozess nach ungefähr 8 Wochen abgeschlossen, aber es kann bis zu einem Jahr dauern, bis die vollständigen Ergebnisse sichtbar werden.

WO FINDE ICH DEN RICHTIGEN ARZT?

Unsere Qunomedical Gesundheitsberater besitzen Rundum-Wissen, um den richtigen Spezialisten für Sie zu finden. Erfahren Sie mehr über Qunomedical.

ANDERE LEUTE SAHEN SICH AUCH AN

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!