FAQ

Frage:

Was ist ein Karpaltunnelsyndrom?

Antwort:

Das Karpaltunnelsyndrom ist eine neurologische Erkrankung, bei der der Mediannerv (Nervus medianus) am Karpaltunnel, der entlang von vier Handwurzelknochen verläuft, verengt wird. Typische Symptome sind Schmerzen, Taubheit, Kribbeln und der Verlust von Griffkraft in den Fingern. Da das Karpaltunnelsyndrom häufig mit fehlerhaften Bewegungsabläufen am Arbeitsplatz verbunden ist, kann es durch die Nutzung von ergonomischer Ausstattung und regelmäßige Pausen verhindert werden. In vielen Fällen ist Physiotherapie eine adäquate Behandlung, doch in schlimmen Fällen kann nur eine Operation helfen, in der das Karpalband (Retinaculum flexorum) durchtrennt wird.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot an