FAQ

Frage:

Was ist eine Karpaltunnel-Freilegung?

Antwort:

Eine Karpaltunnel-Freilegung ist ein chirurgischer Eingriff, der ein Karpaltunnelsyndrom beheben soll. Diese Verletzung folgt auf eine Kompression des Nervus medianus in der Hand. Während der Karpaltunnel-OP macht der Chirurg einen kleinen Schnitt am Handgelenk, um das Karpalband freizulegen. Dieses wird durchtrennt, was den Nervus medianus befreit. Die Wunde wird vernäht und das Handgelenk wird bandagiert und geschient, um es zusätzlich zu stabilisieren. Die Fäden können nach etwa zehn Tagen gezogen werden.

Fordern Sie ein kostenloses Angebot an