Behandlungsratgeber

Koronarstent

Den meisten Patienten, die sich einer Angioplastie unterzogen haben, wurde auch ein Stent eingesetzt. Der Stent wird normalerweise während der Angioplastie eingesetzt, nachdem der aufgeblasene Ballon die verstopfte Arterie geweitet hat.

AUF EINEN BLICK
FÜR WEN IST ES GEEIGNET
  • Menschen mit verengten Arterien in der Herzgegend
  • Menschen mit verhärteten Arterien in der Herzgegend
  • Patienten mit koronarer Herzkrankheit
  • Patienten mit Angina pectoris
  • Patienten, die infolge eines Herzinfarkts eine Notfallbehandlung benötigen
ERHOLUNGSDAUER
  • Rückkehr nach Hause: am Tag des Eingriffs oder am Tag danach.
  • Zurück am Arbeitsplatz: etwa eine Woche nach der geplanten Angioplastie.
  • Wenn Sie sich infolge eines Herzinfarkts einer Angioplastie unterziehen, benötigen Sie möglicherweise eine Erholungsphase von mehreren Monaten.
BEHANDLUNGSDAUER
  • zwischen 30 Minuten und 2 Stunden, abhängig von der Anzahl der benötigten Stents und dem Ausmaß der verstopften oder beschädigten Arterien
ERFOLGSRATE
  • Rund 90% der Patienten leben nach einer Angioplastie mindestens 5 Jahre.
  • Etwa 12% der Patienten, erleiden innerhalb von 5 Jahren nach einer Angioplastie einen Herzinfarkt.
POTENZIELLE RISIKEN & NEBENWIRKUNGEN
  • Restenose (Ihre Arterie verengt sich erneut)
  • Blutgerinnsel
  • Blutungen und Bluterguss, wo der Katheter eingeführt wurde
  • Eine allergische Reaktion auf den während des Eingriffs verwendeten Farbstoff
  • Herzinfarkt oder Schlaganfall
Kosten

Ein Überblick über die Kosten für einen Koronarstent in verschiedenen Ländern.

  • Litauen

    2.500 €
  • Türkei

    5.200 €
WIE FUNKTIONIERT ES?

Was ist ein Koronarstent?

Ein Koronarstent ist eine röhrenförmige Vorrichtung, die während einer Angioplastie eingesetzt wird.

Angioplastie

Eine Angioplastie ist ein übliches Verfahren, um verstopfte Arterien zu weiten. Während des Eingriffs führt der Chirurg einen Katheter in Ihre Leiste, den Arm oder das Handgelenk ein.

Um die verstopfte Arterie zu erweitern, wird über den Katheter vorübergehend ein kleiner Ballon „aufgeblasen“. Der Ballon lässt das Blut ungehindert fließen.

Einsetzen des Stents

In diesem Stadium wird gleichzeitig ein Stent eingesetzt, um die Arterie offen zu halten.

Arten von Stents

Es gibt fünf Arten von Koronarstents:

Arzneimittel freisetzende Stents (DES)

Diese Art von Stent ist mit einem Medikament beschichtet, das Ihre Arterie offenhält. Das Medikament wird über einen längeren Zeitraum freigesetzt.

Doppeltherapie-Stents (DTS)

Dabei handelt es sich um den neuesten Stenttyp. Er verhindert nicht nur - wie die DES-Technologie - eine erneute Verengung, sondern enthält auch ein Medikament, das die aktive Heilung Ihrer Arterie fördert.

Bioabsorbierbares Gefäßgerüst (BVS)

Dies ist eine Art Medikamente freisetzender Stent, bei dem das Stentgerüst im Laufe der Zeit vom Körper resorbiert werden kann.

Biotechnologisch hergestellte Stents

Diese Stents sind mit einem Antikörper überzogen, der die Bildung von Zellauskleidung in Ihrer Arterie beschleunigt.

Unbeschichtete Metallstents (BMS)

BMS-Stents werden typischerweise aus Edelstahl hergestellt und weisen keine Beschichtung auf.

Wie funktioniert der Eingriff?

Im Folgenden wird Schritt für Schritt beschrieben, wie eine Angioplastie durchgeführt wird und wie ein Stent platziert wird.

1. Verstopfte Arterie

Wenn Ihre Herzarterie blockiert oder verstopft ist, kann Ihr Blut nicht frei fließen. Eine Ballonangioplastie kann helfen, Ihre Arterie zu weiten und den Blutfluss wieder herzustellen.

2. Einführen des Katheters

Sie erhalten eine örtliche Betäubung, um die durch das Einführen des Katheters verursachten Schmerzen zu betäuben. Sie sind also während des gesamten Eingriffs wach.

Der Katheter dringt in Ihre Arterie im Arm, Handgelenk oder in der Leiste ein und wird mithilfe eines speziellen Farbstoffs und eines Röntgenvideos langsam durch Ihre Arterie geführt.

3. Balloneinsatz

Sobald der Ballon am Ende des Katheters die Blockade erreicht hat, bläst der Chirurg diesen auf. Dadurch wird Ihre Arterie erweitert, und Fettablagerungen werden gegen die Wand des Blutgefäßes gedrückt, so dass das Blut ungehindert fließen kann.

Dann wird die Luft aus dem Ballon abgelassen, und er wird vorsichtig wieder herausgezogen.

4. Stenteinlage (Stenting)

Besonders schwerwiegende Blockaden erfordern das Einsetzen eines Stents, der Ihre Arterie offenhält, nachdem der Ballon aufgeblasen wurde.

Der Stent wird durch Aufblasen des Ballons geöffnet und bleibt nach dem Ablassen der Luft aus dem Ballon an seinem Platz.

Eine Koronarangioplastik wird unter Einsatz eines Röntgenvideos durchgeführt. Dies erfordert einen speziellen Kontrastmittelfarbstoff, der dem Patienten unmittelbar vor Beginn des Eingriffs injiziert wird.

WO FINDE ICH DEN RICHTIGEN ARZT?
Unsere Qunomedical Gesundheitsberater besitzen Rundum-Wissen, um den richtigen Spezialisten für Sie zu finden. Erfahren Sie mehr über Qunomedical.

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!