Behandlungsratgeber

Otoplastik

Die Ohranlegung (auch Otoplastik genannt) ist eine kosmetische Operation, bei der Form, Größe oder Winkel Ihrer Ohren verändert werden. In den meisten Fällen werden bei dieser Operation abstehende Ohren angelegt, um ein attraktiveres Aussehen zu erzielen.

AUF EINEN BLICK
FÜR WEN IST ES GEEIGNET
  • Personen, die sich wegen der Größe, Form oder Neigung ihrer Ohren unsicher fühlen
  • wird meistens bei Kindern und Jugendlichen durchgeführt, aber auch bei Erwachsenen ist der Eingriff gefragt
ERHOLUNGSDAUER
  • Patienten können in der Regel eine Woche nach der Operation zur Arbeit oder in die Schule zurückkehren.
  • Kontaktsportarten und andere Formen sportlicher Aktivität sollten für etwa 3 Monate vermieden werden.
  • Taubheit und Schwellungen können bis zu 2 Wochen anhalten.
  • Schmerzen können nach dem Eingriff mehrere Monate lang auftreten.
BEHANDLUNGSDAUER
  • normalerweise 1 bis 3 Stunden
ERFOLGSRATE
  • Die Erfolgsrate variiert weltweit, liegt jedoch in Asien und Europa bei weit über 90 Prozent.
POTENZIELLE RISIKEN & NEBENWIRKUNGEN
  • Infektion der Haut und des Knorpels
  • Blutung und Blutgerinnsel
  • Entzündungen
  • Wiederauftreten des ursprünglichen Problems (die Ohren könnten in ihre ursprüngliche Position zurückkehren)
  • Asymmetrische Ohren
  • Überkorrektur
Kosten

Die Kosten für eine Otoplastik-OP richten sich nach der Art des Eingriffs und, ob die OP an einem oder an beiden Ohren durchgeführt wird. Auch das Behandlungsland spielt für die Endkosten eine Rolle.

  • Polen

    750 €
  • Tschechische Republik

    780 €
  • Ungarn

    810 €
WIE FUNKTIONIERT ES?

Was ist eine Otoplastik?

Eine Otoplastik umfasst eine Reihe verschiedener Techniken, um deformierte Ohren oder Teile des Ohrs zu ersetzen, zu rekonstruieren oder zu korrigieren. In den meisten Fällen wird der Knorpel am Ohr modelliert, um das Ohr näher an den Kopf zu bringen oder fehlende Falten zu erzeugen.

Hier die Aufgliederung einer Otoplastik:

1. Beratung

Der erste Schritt besteht in der Beratung durch den Chirurgen, der Ihnen den Eingriff Schritt für Schritt erklärt. Außerdem werden Ihnen eine Reihe von Fragen zu Ihrer Krankengeschichte gestellt, einschließlich Fragen zu Allergien und grundlegenden Gesundheitsproblemen. Dies ist Ihre Chance, Fragen zur Vorbereitung des Eingriffs und zum anschließenden Umgang mit Schmerzen und zur Genesung zu stellen.

2. Anästhesie

Die meisten Patienten werden der Ohren-OP unter örtlicher Betäubung unterzogen. Für Kleinkinder oder Patienten mit bestimmten Gesundheitsproblemen kann es jedoch ratsam sein, eine Vollnarkose durchzuführen. Dies wird bei Ihrem ersten Beratungsgespräch geklärt.

3. Das Ohrenkorrektur-Verfahren

Der Eingriff wird entweder von einem plastischen Chirurgen oder einem Hals-Nasen-Ohren-Chirurgen vorgenommen. Hinter dem Ohr wird ein kleiner Schnitt gemacht, um den Knorpel freizulegen. Abhängig von der Art des zu korrigierenden Problems kann die Entfernung von Knorpelfragmenten erforderlich sein. Einige Verfahren umfassen auch das Manipulieren, Ausdünnen und Vernähen des restlichen Knorpels, um die gewünschte Form oder den gewünschten Winkel zu erzielen.

Gibt es verschiedene Arten der Otoplastik?

Es gibt drei Haupttypen der Otoplastik - welcher der Eingriffe Ihnen angeboten wird, hängt vom Umfang Ihres kosmetischen Problems, dem von Ihnen gewählten Chirurgen und den zugrunde liegenden Gesundheitsproblemen ab.

Ohrvergößerung

Eine Ohrvergrößerung wird wahrscheinlich vorgeschlagen, wenn sich die Ohrmuschel (Außenohr) nicht richtig entwickelt hat.

Otopexie

Die häufigste Form der Otoplastik ist die Otopexie. Dieser weit verbreitete und relativ sichere Eingriff besteht darin, die abstehenden Ohren näher am Kopf anzulegen.

Ohrverkleinerung

Otoplastik-Techniken können auch zum Einsatz kommen, um Ohrverkleinerungen durchzuführen, wenn die Ohrmuschel so groß ist, dass sie das Selbstwertgefühl des Patienten beeinträchtigt. Die Entwicklung ungewöhnlich großer Ohrmuscheln wird als Makrotie bezeichnet. Die meisten Chirurgen müssen mindestens einen Schnitt hinter dem Ohr machen, um den Knorpel zu modellieren. Eine neuere Technik beinhaltet jedoch das Ausdünnen des Knorpels durch die Haut, wodurch Einschnitte überflüssig werden.

Was steht mir bevor?

Ihre Optionen für die Anästhesie und Schmerzlinderung werden Ihnen bei Ihrem ersten Beratungsgespräch erläutert. Eventuell wird Ihnen empfohlen, eine Vollnarkose zu vermeiden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, die intravenöse Sedierung mit einer Reihe von Lokalanästhetikum-Injektionen zu kombinieren.

Der Chirurg muss hinter der Ohrmuschel einen ziemlich großen Schnitt setzen, sodass Schmerzen, Blutergüsse und Schwellungen auftreten können. Außerdem bleibt eine Narbe zurück, die jedoch mit der Zeit verblasst und nach einigen Monaten fast unsichtbar wird.

Jeder chirurgische Eingriff kann Angst und Sorge auslösen. Scheuen Sie sich also nicht, Ihre Gefühle entweder mit Ihrem Arzt, Ihrer Familie oder mit uns bei Qunomedical zu teilen.

WO FINDE ICH DEN RICHTIGEN ARZT?
Unsere Qunomedical Gesundheitsberater besitzen Rundum-Wissen, um den richtigen Spezialisten für Sie zu finden. Erfahren Sie mehr über Qunomedical.

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!