HairPalace, Ungarn

Bewertung: FUE Haartransplantation

Bewertung

Verifizierter Patient

Rob,

Vereinigtes Königreich

November 2018

| HairPalace, Ungarn

Allgemeine Zufriedenheit

Freundlichkeit

Einrichtungen

All in all I have to say it was a great experience with a company who I would definitely use again (if needed) or recommend to other people.

Like most people I was a little apprehensive of travelling from the UK to Budapest for a Hair Transplant. However, my experience of Hair Palace so far is that they are a really professional outfit focused around making you feel welcome, and safe, throughout the entire process. I had an initial consultation in London which was smooth and clear. Whilst the surgeon didn’t speak fluent English there was a co-ordinator (Bettina) present at all times to ensure there were no communication issues. I elected to go for the 6,000 hair package (the most the do) on their recommendation and the assumption I would like to do this once and once only… Next came the blood tests. Whilst you can get these done (at a reasonable price in Hungary which the clinic can arrange) I elected to go with Medichecks in the UK. About £100 more expensive but it meant I needed one day less in Budapest. After arriving at Budapest I couldn’t find the driver immediately but after a quick call to the phone number provided he found me in a few minutes and took me off to the apartment. The apartment itself was really clean and fully fitted (kitchen / microwave / fridge etc.) if you don’t fancy eating out. If you choose this route there is a good sized supermarket on the ground floor of the Lurdy centre (a couple of hundred metres away) – pretty much the first store on the right as you go in. One thing to note abot the apartment was that i could only find two English channels. therefore i recommend taking something to enterain yourself (e.g. a book or download programmes to your computer etc) before you go On the day of the procedure I arrived at the clinic and was made to feel really welcome by the staff (Elizabeth I believe). Once the formalities were out the way I was asked to change into clothes provided and to choose lunch – from which there was a good, and varied, selection. Then my head was shaved and photos taken before I met the doctor (Dr Erika Gucsi) who really was great. She spoke perfect English and explained the procedure and took any questions. Shortly after it all began… Roughly 2.5 hours were spent extracting hair from the back of my head. Apart from the initial anaesthetic

injections I could feel a thing and the time flew by. After that a small break where we agreed, and drew, my new hairline before she started making holes in my scalp for the grafts. I must say at this point a few of the injections were a little more painful than the back of the head but not unbearable. That part flew by… Then lunch (which was really good) before heading back for the actual grafts. This part was again painless and flew by with the aid of a film from which there was a good selection. After it was all done I was bandaged up and provided with a small bag of painkillers etc for the evening before heading back to the apartment with clear instructions. The apartment was only circa 10 minutes away on foot (and on a tram line to the city centre). The next day I came back for another day and the procedure followed the above. On the day flying back the taxi driver arrived as planned (at 5am) and took me back to the airport. All in all I have to say it was a great experience with a company who I would definitely use again (if needed) or recommend to other people. Hair Palace were very professional, clinical and good value for money based on what a similar procedure would cost you in the UK. mehr

Alles in allem muss ich sagen, dass es eine tolle Erfahrung mit einem Unternehmen war, das ich definitiv wieder einsetzen (wenn nötig) oder anderen empfehlen würde.

Wie die meisten Menschen war ich ein wenig ängstlich, von Großbritannien nach Budapest zu reisen, um eine Haartransplantation durchzuführen. Meine bisherige Erfahrung mit Hair Palace ist jedoch, dass sie ein wirklich professionelles Outfit sind, das sich darauf konzentriert, dass Sie sich während des gesamten Prozesses willkommen und sicher fühlen. Ich hatte eine erste Beratung in London, die reibungslos und klar war. Während der Chirurg nicht fließend Englisch sprach, war immer eine Koordinatorin (Bettina) anwesend, um sicherzustellen, dass es keine Kommunikationsprobleme gab. Ich entschied mich für das 6.000 Haare Paket (das meiste davon) auf ihre Empfehlung und die Annahme, dass ich dies einmal und nur einmal tun möchte...... Als nächstes kamen die Bluttests. Während Sie diese erledigen können (zu einem vernünftigen Preis in Ungarn, den die Klinik organisieren kann), habe ich mich für Medichecks in Großbritannien entschieden. Ungefähr £100 teurer, aber es bedeutete, dass ich einen Tag weniger in Budapest brauchte. Nach meiner Ankunft in Budapest konnte ich den Fahrer nicht sofort finden, aber nach einem kurzen Anruf an die Telefonnummer fand er mich in wenigen Minuten und brachte mich in die Wohnung. Das Appartement selbst war wirklich sauber und voll ausgestattet (Küche / Mikrowelle / Kühlschrank etc.), wenn Sie keine Lust zum Essen haben. Wenn Sie sich für diese Route entscheiden, gibt es einen gut sortierten Supermarkt im Erdgeschoss des Lurdy-Zentrums (ein paar hundert Meter entfernt) - so ziemlich das erste Geschäft auf der rechten Seite, wenn Sie hineingehen. Eine Sache, die man über die Wohnung beachten sollte, war, dass ich nur zwei englische Kanäle finden konnte. Deshalb empfehle ich, sich etwas zu nehmen, um sich zu unterhalten (z.B. ein Buch oder Programme auf den Computer herunterzuladen usw.), bevor man geht. Am Tag des Eingriffs kam ich in der Klinik an und wurde von den Mitarbeitern sehr willkommen geheißen (Elizabeth, glaube ich). Nachdem die Formalitäten erledigt waren, wurde ich gebeten, mich in die zur Verfügung gestellte Kleidung zu ziehen und das Mittagessen zu wählen - aus dem es eine gute und abwechslungsreiche Auswahl gab. Dann

wurde mein Kopf rasiert und fotografiert, bevor ich den Arzt (Dr. Erika Gucsi) traf, der wirklich toll war. Sie sprach perfekt Englisch und erklärte das Verfahren und beantwortete alle Fragen. Kurz danach begann alles...... Ungefähr 2,5 Stunden wurden damit verbracht, Haare aus meinem Hinterkopf zu extrahieren. Abgesehen von den ersten Betäubungsspritzen konnte ich etwas spüren und die Zeit verging. Danach eine kleine Pause, in der wir uns einigten und meinen neuen Haaransatz zeichneten, bevor sie anfing, Löcher in meine Kopfhaut für die Transplantate zu machen. Ich muss sagen, an dieser Stelle waren einige der Injektionen etwas schmerzhafter als der Hinterkopf, aber nicht unerträglich. Dieser Teil flog vorbei.... Dann das Mittagessen (was wirklich gut war), bevor es zurück zu den eigentlichen Grafts ging. Dieser Teil war wieder schmerzlos und flog mit Hilfe eines Films vorbei, aus dem es eine gute Auswahl gab. Nachdem alles erledigt war, wurde ich bandagiert und für den Abend mit einer kleinen Tasche mit Schmerzmitteln etc. versorgt, bevor ich mit klaren Anweisungen zurück in die Wohnung ging. Das Appartement war nur ca. 10 Minuten zu Fuß (und mit der Straßenbahn ins Stadtzentrum) entfernt. Am nächsten Tag kam ich für einen weiteren Tag zurück und das Verfahren folgte dem oben genannten. Am Rückflugtag kam der Taxifahrer wie geplant (um 5 Uhr morgens) an und brachte mich zurück zum Flughafen. Alles in allem muss ich sagen, dass es eine tolle Erfahrung mit einem Unternehmen war, das ich definitiv wieder einsetzen (wenn nötig) oder anderen empfehlen würde. Hair Palace waren sehr professionell, klinisch und preiswert, basierend darauf, was ein ähnliches Verfahren Sie in Großbritannien kosten würde. mehr

Original anzeigen

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!