Behandlungsratgeber

Schamlippenkorrektur

Die Schamlippenkorrektur ist eine der am häufigsten durchgeführten Operationen der Intimchirurgie. Viele Frauen empfinden allzu große Schamlippen als störend, was zu erheblichen psychologischen Problemen führen kann. Außerdem liegen meist auch körperliche Gründe für diesen Eingriff vor. So kann es beim Sport, beim Tragen enger Kleidung oder auch beim Geschlechtsverkehr zu Schmerzen oder Reizungen kommen.

AUF EINEN BLICK
FÜR WEN IST ES GEEIGNET
  • Frauen, die mit dem Erscheinungsbild ihrer Schamlippen unzufrieden sind.
  • Frauen, die aufgrund großer Schamlippen Schmerzen verspüren und deshalb auf gewisse Aktivitäten verzichten müssen
ERHOLUNGSDAUER
  • Duschen ist nach drei Tagen wieder erlaubt
  • Eine Woche sollte auf Lotionen und Cremes verzichtet werden
  • Sportliche Aktivitäten, Sex und das Einführen von Tampons sind nach etwa sechs Wochen wieder erlaubt.
BEHANDLUNGSDAUER
  • Die ambulante Operation kann in Lokalanästhesie durchgeführt werden und dauert rund 60 Minuten.
ERFOLGSRATE
  • Rund 97 Prozent der Frauen sind mit dem Eingriff zufrieden.
POTENZIELLE RISIKEN & NEBENWIRKUNGEN
  • Schmerzen in den ersten Stunden nach dem Eingriff
  • Es kann 2 bis 3 Tage zu einer leichten Schwellung der Schamlippen kommen, vereinzelt halten diese bis zu sechs Monate an.
  • Hämatome (Blutergüsse)
Kosten

Die Kosten für die Schamlippenkorrektur können je nach Operationsmethode und in Kombination mit anderen Behandlungen variieren. Nachfolgend finden Sie die Startpreise in verschiedenen Ländern.

  • Polen

    610 €
  • Tschechische Republik

    700 €
  • Thailand

    790 €
WIE FUNKTIONIERT ES?

Was ist eine Schamlippenkorrektur?

Bei der Schamlippenkorrektur (Labioplastik) kommt es zu einer Verkleinerung der inneren oder äußeren Schamlippen. Dabei werden jedoch am häufigsten die inneren Schamlippen verkleinert. Mit einem Laserskalpell wird das überschüssige Gewebe entfernt, um den Schamlippen ein ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild zu verleihen. Je nach individuellen Gegebenheiten kann auch eine Stellungskorrektur der Klitoris erforderlich sein. In diesem Fall spricht man von einer "Composite Reduction Labioplasty".

Häufig liegen für eine Schamlippenkorrektur nicht nur ästhetische Bedenken vor, denn vergrößerte Schamlippen können das Wohlbefinden einer Frau beeinträchtigen und im Alltag als störend empfunden werden. Dabei sind meist die inneren und viel seltener die äußeren Schamlippen betroffen. Diese Vergrößerung kann durch angeborene Missbildungen, Verletzungen, Tumoren aber vor allem durch das Alter bedingt sein. Im Weiteren verändern sich die Schamlippen aufgrund hormoneller Schwankungen und mehrfacher Geburten. Wenn die inneren Schamlippen sehr lang sind, werden sie von den äußeren Schamlippen nicht bedeckt, sondern ragen heraus. Dieser Sachverhalt kann als ästhetisch störend empfunden werden.

Wie verläuft die Behandlung?

Nach einem Gespräch und einer gründlichen Untersuchung durch den Arzt, wird das gewünschte Resultat festgelegt. Die Operation erfolgt ambulant in Lokalanästhesie, auf Wunsch der Patientin sind auch eine Vollnarkose oder ein Dämmerschlaf möglich. Zuerst wird das zu entfernende Gewebe angezeichnet, um eine präzise Schnittführung und somit ein perfektes Resultat zu garantieren. Mit einem Laserskalpell werden die überschüssige Haut und weiteres überschüssiges Gewebe entfernt. Das Laserskalpell ermöglicht eine besonders präzise Schnittführung und sorgt dafür, dass der Eingriff blutungsarm und gewebeschonend verläuft. Zum Schluss werden die Schnittränder mit selbstauflösenden Fäden vernäht.

Gibt es verschiedene Arten der Behandlung?

Die Behandlung wird immer mit einem Laserskalpell durchgeführt. Bei der Operation unterscheidet man jedoch zwischen verschiedenen Schnittführungen. Die Wahl der Schnittführung ist in großem Maße von der individuellen Ausprägung der Schamlippen abhängig. Am häufigsten werden die inneren Schamlippen in allen drei Bereichen verkleinert. Eher selten ist eine Schamlippenkorrektur, die ausschließlich im Bereich unterhalb der Klitoris vorgenommen wird. Außerdem besteht auch die Möglichkeit, eine "Composite Reduction Labioplasty" durchzuführen, bei der nicht nur die Schamlippen verkleinert, sondern auch die Stellung der Klitoris verändert wird.

Was kann ich erwarten?

Da es sich bei der Schamlippenkorrektur um einen ambulanten Eingriff handelt, treten nur in den seltensten Fällen Komplikationen auf. Die Patientin kann die Klinik meist am selben Tag verlassen. In den ersten zwölf Stunden nach der Operation kann es zu Schmerzen kommen, die durch die Einnahme von Schmerzmitteln gelindert werden können.

In der Regel fühlen sich Patientinnen nach zwei bis drei Tagen wohl genug, um zur Arbeit zurückkehren zu können. Die Fäden lösen sich innerhalb von sechs Wochen selbst auf und müssen nicht gezogen werden. Im Genitalbereich verheilen Einschnitte besonders schnell, und Narben verheilen äußerst unauffällig und sind kaum zu erkennen.

Patientinnen sollten sechs Wochen lang auf Geschlechtsverkehr und sportliche Tätigkeiten verzichten (dies gilt besonders für Aktivitäten wie Joggen, Reiten und Radfahren).

WO FINDE ICH DEN RICHTIGEN ARZT?

Unsere Qunomedical Gesundheitsberater besitzen Rundum-Wissen, um den richtigen Spezialisten für Sie zu finden. Erfahren Sie mehr über Qunomedical.

ANDERE LEUTE SAHEN SICH AUCH AN

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!