Behandlungsratgeber

Wangengrübchen-OP

Grübchen sind in vielen Ländern der Welt beliebt. In Wirklichkeit ist ein Grübchen ein kleiner Defekt im Wangenmuskel. Es ist aber auch ein Merkmal, das oft mit einem einprägsamen Lächeln und einem ausdrucksvollen Gesicht verbunden ist. Bei der Grübchenoperation (Englisch „dimpleplasty“) handelt es sich um ein kleinen chirurgischen Eingriff, der dazu dient, Grübchen in einem Patientengesicht zu erzeugen, das keine natürlichen Grübchen aufweist.

AUF EINEN BLICK
FÜR WEN IST ES GEEIGNET
  • Patienten, die den Wunsch nach dauerhaften Grübchen haben
  • Patienten, die ihr Selbstwertgefühl und ihr Selbstvertrauen durch das Hinzufügen von Grübchen verbessern möchten
  • Patienten, die ihr Lächeln verschönern und ihrem Gesicht Ausdruck verleihen wollen
  • Patienten, die lose Haut um ihre Wangen herum haben
ERHOLUNGSDAUER
  • Obwohl nach der Operation kein großes Unbehagen zu erwarten ist, beträgt der typische Genesungszeitraum für diese Operation zwischen 7 und 10 Tagen.
  • Nach dem Eingriff können leichte Schmerzen und Unbehagen auftreten; die Symptome sollten jedoch minimal sein und rasch nachlassen.
  • Sie können direkt nach der Operation essen und trinken.
  • Etwaige Schwellungen sollten nach ein paar Tagen abklingen.
  • Sie sollten in der Lage sein, direkt nach dem Eingriff normale Aktivitäten wieder aufzunehmen.
BEHANDLUNGSDAUER
  • normalerweise zwischen 10 und 20 Minuten
ERFOLGSRATE
  • Die Grübchenbildung hat bekanntermaßen eine sehr hohe Erfolgsquote. Laut Berichten sind durchschnittlich 90 % der Patienten mit den Ergebnissen zufrieden.
POTENZIELLE RISIKEN & NEBENWIRKUNGEN
  • Vorübergehende Schwäche der Wange, auch wenn dies sehr selten ist
  • Ein tieferes Grübchen als gewünscht
  • Reißt die Wundnaht oder bildet sich eine unzureichende Menge an Narbengewebe, entsteht u. U. kein Grübchen. Dies ist jedoch äußerst unwahrscheinlich.
  • Beständige Grübchen, die auch ohne Gesichtsbewegung (wie Lächeln) sichtbar sind
  • Blutungen
  • Ergussbildung
  • Schwellungen
Kosten

Die Kosten einer Wangengrübchen-OP sind von Land zu Land, und auch abhängig von Ihren Bedürfnissen, verschieden.

  • Thailand

    700 €
  • Türkei

    1.000 €
  • Tschechische Republik

    1.600 €
WIE FUNKTIONIERT ES?

Was ist eine Grübchen-OP?

Grübchen gelten in vielen Kulturen der Welt als wünschenswertes Gesichtsmerkmal. Sie können das Lächeln hervorheben, werden oft mit Jugendlichkeit assoziiert und in manchen Kulturen sogar als Fruchtbarkeits- und Glückszeichen angesehen. Die Grübchen-OP ist in den letzten Jahren immer populärer geworden, und die Zahl derjenigen, die dauerhafte Grübchen auf ihren Wangen wünschen, hat stark zugenommen.

Natürliche Grübchen treten aufgrund eines kleinen Defekts oder Öffnung in einem Wangenmuskel auf, dem Musculus buccinator. Chirurgische Eingriffe zur Bildung von Grübchen beschreiben ein Verfahren, bei dem der Chirurg die natürliche Art und Weise der Grübchenbildung nachahmt.

Wie funktioniert die Grübchen-OP?

Die Grübchen-OP dauert normalerweise zwischen 10 und 20 Minuten. Es handelt sich um ein recht einfaches Verfahren, das als tageschirurgischer Eingriff behandelt wird. Daher können Sie die Klinik bald nach Beendigung des Eingriffs verlassen. Die Operation zur Grübchenbildung wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt, damit die Prozedur für Sie schmerzfrei ist.

Der chirurgische Eingriff besteht aus folgenden Schritten:

  • Ein Biopsieinstrument wird von der Innenseite des Mundes an den Musculus buccinator (die innere Wange) angelegt.
  • In den Wangenmuskeln wird ein kreisförmiger Einschnitt vorgenommen.
  • Das Gewebe wird entfernt, um einen Schatten auf der Außenseite der Haut zu bilden.
  • Der Einschnitt wird zugenäht. Dies hinterlässt eine kreisförmige Vertiefung bzw. ein Grübchen an der Außenseite der Wange.

Gibt es verschiedene Arten von Grübchen-Operationen?

Diese spezielle Grübchenbildung dient der Bildung von Wangengrübchen, doch können auch in anderen Körperbereichen Grübchen gebildet werden.

Kinngrübchen-OP

Kinngrübchen, auch bekannt als „Spaltkinn“, ist ein etwas ungewöhnliches Gesichtsgrübchen, das durch eine Verbindung in der Kieferstruktur gebildet wird. Kinngrübchen oder „Designer-Grübchen“ sind weniger gefragt als Wangengrübchen und werden meist von Männern gewünscht.

Lendengrübchen-OP

Lendengrübchen werden oft als „Venusgrübchen“ (nach der römischen Schönheitsgöttin Venus) bezeichnet. Diese Grübchen befinden sich im Lendenbereich, am unteren Rücken. Sie sind darauf zurückzuführen, wie Ihre Beckenknochen miteinander verbunden sind. Wenn Sie sie nicht aufweisen, können Ernährung oder Bewegung kaum dabei helfen, sie zu erzeugen. Die Lendengrübchen-OP ist die am wenigsten gefragte Operation zur Grübchenbildung, ist jedoch in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Venusgrübchen werden oft mit einem jugendlichen und gesunden Aussehen verbunden.

Was kann ich von der Grübchen-OP erwarten?

Die meisten Patienten entscheiden sich für eine Grübchen-OP, weil sie der Meinung sind, dass Grübchen ihr Aussehen verbessern, unabhängig davon, ob sie ihr Lächeln verschönern oder ihrem Gesicht etwas Charakter verleihen möchten. Einige Patienten haben auch das Gefühl, dass Wangengrübchen ihr Gesicht schlanker erscheinen lassen. Grübchen werden oft als attraktives und wünschenswertes Gesichtsmerkmal betrachtet. Patienten, die sich für eine Grübchen-OP entscheiden, möchten dieses Merkmal dauerhaft in ihrem Gesicht erzeugen.

Während der Beratung mit Ihrem Chirurgen besprechen Sie, wo Sie die Grübchen platzieren möchten. Unter Anleitung Ihres Arztes können Sie die endgültige Positionierung der Grübchen bestimmen.

Die Grübchen-OP ist ein relativ einfacher und risikofreier chirurgischer Eingriff. Wie bei jeder Operation müssen Sie jedoch sicherstellen, dass Sie angemessen informiert sind und alle Risiken und Nebenwirkungen kennen, bevor Sie sich für den Eingriff entscheiden.

Vor der Operation erhalten Sie ein örtliches Betäubungsmittel. Dadurch werden Schmerzen während der Operation vermieden. Sobald der Schnitt in der Wange vorgenommen wurde, wird er mit sich selbstauflösenden Wundnähten geschlossen. Diese Wundnähte lösen sich innerhalb von 2 Wochen nach dem Eingriff auf. Da der Schnitt an der Wangeninnenseite vorgenommen wird, ist auf Ihrem Gesicht keine Narbe sichtbar.

Nach Ihrer Operation können Sie leichtes Unbehagen verspüren, und in den Tagen nach der Operation können leichte Blutergüsse und Schwellungen auftreten. Sie werden wahrscheinlich ein mildes Schmerzmittel erhalten, um dies unter Kontrolle zu halten, obwohl die meisten Patienten feststellen, dass sie es nach dem Eingriff nicht benötigen.

Im Laufe der Zeit werden alle Schmerzen und Schwellungen abklingen - die Erholungsphase wird im Vergleich zu anderen Schönheitsoperationen als relativ schnell angesehen. Sobald Ihre Wangen vollständig verheilt sind, verbindet sich der Wangenmuskel mit der Wangenhaut und bildet natürliche Grübchen.

WO FINDE ICH DEN RICHTIGEN ARZT?
Unsere Qunomedical Gesundheitsberater besitzen Rundum-Wissen, um den richtigen Spezialisten für Sie zu finden. Erfahren Sie mehr über Qunomedical.
ANDERE LEUTE SAHEN SICH AUCH AN

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!