Behandlungsratgeber

Onkologieberatung

Eine onkologische Beratung oder Krebsberatung erhalten Sie, wenn Ihr Hausarzt eine entsprechende Überweisung für Sie ausstellt, weil bei Ihnen Krebs diagnostiziert wurde. Die Beratung gibt Ihnen die Möglichkeit über Ihre Ängste und Sorgen zu sprechen, eine detailliert Diagnose zu erhalten und einen Behandlungsplan auszuarbeiten.

Der Inhalt wurde von Qunomedical und dem Medizinischen Beirat auf Qualität und Richtigkeit überprüft.

JuliaJuliaPatientenmanager
Noch unsicher? Gemeinsam finden wir für Sie den richtigen Arzt!
+44 1466 455033
Gael D., Deutschland:
“Qunomedical hat mir so viel geholfen! Danke!“
Gael D., Deutschland:
“Qunomedical hat mir so viel geholfen! Danke!“

Onkologieberatung Auf Einen Blick

FÜR WEN IST ES GEEIGNET

  • Patienten, die über ihren Hausarzt an eine Krebsberatung überwiesen wurden.

BEHANDLUNGSDAUER

  • Etwa 2 Stunden.

MÖGLICHE BEHANDLUNGEN

  • Bildgebende Verfahren (MRT, CT, Röntgenbilder, Ultraschall, nuklearmedizinische Bildgebung und bildgebende Verfahren für spezifische Krebsformen)

  • Blutuntersuchungen

  • Biopsie

Wie funktioniert es?

Eine onkologische Beratung wird von einem Onkologen vorgenommen, einem Facharzt für die Diagnose und Behandlung von Krebserkrankungen. Hauptziel der Beratung ist es, Ihre Krebsform zu diagnostizieren, festzustellen, wie weit die Ausbreitung im Körper fortgeschritten ist und einen mögliche Behandlungspläne zu entwerfen und festzulegen.

Was passiert während der Beratung?

Die Beratung besteht meist aus 2 Teilen:

Gespräch

Beim Gespräch gehen Sie mit dem Onkologen Ihre Krankengeschichte durch. Sie sprechen über Untersuchungen, die Sie bereits haben machen lassen und über die Medikamente, die Sie einnehmen. So erhält der Onkologe alle nötigen Informationen für die Diagnose. Diese wird entweder sehr detailliert ausfallen. Oder er kann Ihnen am ende der Beratung mitteilen, dass Sie nicht an Krebs erkrankt sind.

Wenn sich die Diagnose Ihres Hausarztes bestätigt, überweist Sie der Onkologe an einen Spezialisten, der Untersuchungen vornimmt. Diese helfen dabei, den besten Behandlungsweg für Ihren Krankheitsfall auszuarbeiten.

Tests und Untersuchungen

Vor der Beratung haben Sie bereits einige Tests hinter sich oder wurden gebeten, diese nach der Beratung zu absolvieren. Hierunter fallen MRT oder CT Scans (oder ähnliche bildgebende Verfahren). Außerdem Tests auf eine bestimmte Krebsform (z. B. eine Mammografie bei Verdacht auf Brustkrebs), eine Biopsie (hier werden Zellen aus dem befallenen Bereich entnommen und unter dem Mikroskop auf Anomalien hin untersucht) oder weiterführende Blutuntersuchungen.

Was kann ich von der Krebsberatung erwarten?

Ein Termin beim Onkologen ist belastend und erzeugt psychischen und emotionalen Stress. Machen Sie deshalb das Beste aus dem Gespräch, nehmen Sie jemanden aus Ihrer Familie oder einen Freund zur Unterstützung mit. Es kann nie schaden, wenn zur Sicherheit noch jemand zweites die Ratschläge des Onkologen mit anhört. Schreiben Sie sich alle Fragen und Ratschläge auf, damit Sie sie später noch einmal in Ruhe durchgehen können.

Sprechen Sie alle Ihre Ängste und Sorgen an. Stellen Sie Fragen zum Behandlungsplan und den -methoden, bis Ihnen der gesamte Ablauf bis ins Details klar ist. Eine erfolgreiche Beratung steht und fällt mit dem Austausch von Informationen und dem Grad der Ehrlichkeit und Offenheit.

patient care manager

Patientenmanager

Julia

Ihr persönlicher Patientenmanager

Kontaktieren Sie uns

Sie sind sich noch unsicher? Durch ein persönliches Gespräch können wir Ihre individuellen Fragen bestmöglich beantworten und Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen. Wir sind an Ihrer Seite. Lassen Sie uns den richtigen Arzt für Sie gemeinsam finden.