Behandlungsratgeber

Hüftvergrößerung

Eine Hüftvergrößerung bezeichnet verschiedene chirurgischen Verfahren, die die Form Ihrer Hüfte verändern. Meist wünscht sich die Patientin eine vollere, klar konturierte Hüfte, welche die Form einer Sanduhr-Figur unterstreicht.

Das Verfahren beinhaltet Fetttransfer oder Hüftimplantate.

Der Inhalt wurde von Qunomedical und dem Medizinischen Beirat auf Qualität und Richtigkeit überprüft.

JuliaJuliaPatientenmanager
Noch unsicher? Gemeinsam finden wir für Sie den richtigen Arzt!
+44 1466 455033
Gael D., Deutschland:
“Qunomedical hat mir so viel geholfen! Danke!“
Gael D., Deutschland:
“Qunomedical hat mir so viel geholfen! Danke!“

Was ist eine Hüftvergrößerung?

Eine Hüftvergrößerung dient dazu, das Gesamtbild des Körpers weiblicher erscheinen zu lassen. Gerade bei Transgender-OPs ist dieser Eingriff ein wichtiger Teil der Gesamtveränderung, und gehört heute im Grunde zum Standardrepertoire dieser.

Vergrößerung durch Liposkulptur

Die am häufigsten verwendete Methode ist die Liposkulptur. Sie wird manchmal auch als Fetttransplantation oder Eigenfetttransfer bezeichnet. Fett wird aus einem anderen Bereich des Körpers entnommen und in die Hüfte injiziert.

Vergrößerung durch Hüftimplantate

Eine weitere Option ist ein Hüftimplantat. Wie bei den bei einer Gesäßvergrößerung verwendeten Implantaten, sind Hüftimplantate Silikon-Pads. Sie werden in die Hüfte eingesetzt, um deren Form zu verändern.

Wie funktioniert die Hüftvergrößerung?

Jeder Schönheitschirurg hat seine eigene Herangehensweise an die Hüftvergrößerung, aber die Grundprinzipien bleiben immer unverändert.

Beratung

Vor dem Eingriff erhalten Sie eine ausführlichen Beratung. Ihr Chirurg muss wissen, warum Sie eine Operation wünschen. Sie müssen außerdem Angaben zu Ihrer Krankengeschichte machen. Wenn der Chirurg nicht der Meinung ist, dass Sie nicht für Hüftvergrößerungsoperation geeignet sind, werden Ihnen andere Optionen vorgeschlagen.

Seien Sie ehrlich, was Ihre Erwartungen und Wünsche an das Ergebnis angeht. Dies gibt Ihrem Chirurgen die beste Chance, diesen Wünschen zu entsprechen. Nach einigen Untersuchungen können Sie und Ihr Chirurg das weitere Vorgehen vereinbaren.

Fetttransfer

  • Die meisten Fetttransferverfahren werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Sie erhalten Injektionen an der Entnahmestelle und an der Behandlungsstelle. Möglicherweise wird Ihnen auch eine Vollnarkose angeboten. Sie sollten jedoch wissen, dass Sie in diesem Falle auf jeden Fall eine Nacht in der Klinik verbringen müssen.

  • Die Fetttransferoperation beginnt mit der Fettabsaugung, d. h. der chirurgischen Entfernung von Fettzellen aus dem Bauch und den Seiten. Damit diese Methode funktioniert, muss der Patient in diesen Bereichen jedoch ausreichend Fett besitzen.

  • Um das Fett zu entnehmen, werden im entsprechenden Bereich kleine Einschnitte gemacht und ein kleines Rohr eingeführt, um das Fett zur späteren Umverteilung abzusaugen.

  • Danach werden die Einschnitte zugenäht, und es wird ein Verband angelegt.

  • Bevor das Fett transplantiert werden kann, muss es zunächst von Blut und anderen Zellen gereinigt werden. Dies geschieht mithilfe einer Zentrifuge.

  • In einem letzten Schritt wird das Fett mithilfe einer Spritze in den Hüftbereich injiziert. Das geschieht portionsweise in kleinen Mengen.

  • Nach Abschluss sind in der Regel keine Stiche oder Verbände mehr erforderlich, da die Stichverletzung klein ist.

Hüftimplantate

  • Hüftimplantate werden aus Silikongel hergestellt. Sie werden durch einen Einschnitt eingeführt, wodurch ein natürliches Aussehen und sofortige Ergebnisse erzielt werden. In den meisten Fällen befinden sich die Implantate unter den Muskeln. Dies ist eine wirksame Methode, um sicherzustellen, dass sie in Zukunft nicht verrutschen.

  • Diese Art des kosmetischen Implantats ist oft weniger schmerzhaft als die im Gesäß oder in der Brust, da im Hüftbereich weniger Nerven vorhanden sind.

  • Wenn die Implantate richtig sitzen, müssen Sie wahrscheinlich 6 Wochen lang Stützunterwäsche tragen.

Hüftimplantate werden für Personen empfohlen, die nicht genügend Körperfett für einen Fetttransfer haben. Sie haben den zusätzlichen Vorteil, eine dauerhafte Lösung zu bieten. Fett, das aus anderen Körperbereichen stammt, kann im Laufe der Zeit absorbiert werden. Einige Chirurgen glauben, dass Implantate beständigere Ergebnisse liefern.

Schönheits OP Hüfte: Gibt es verschiedene Arten?

Alle Hüftvergrößerungen werden durch Implantate oder Fetttransfer erreicht. Es gibt jedoch unterschiedliche Ansätze hierzu, und jeder Arzt hat seine persönlichen Vorlieben. Sprechen Sie ausführlich mit dem klinischen Personal, damit Sie alle Optionen und Alternativen vollständig verstanden haben, bevor Sie fortfahren.

Was steht mir bevor?

Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen? Welche Ergebnisse kann ich erwarten? Wie möchten im Folgenden ein wenig mehr Licht ins Dunkel bringen.

Schmerzen und Beschwerden

Die Hüftvergrößerung ist eine invasive Operation. Daher sollten Sie nach dem Eingriff einige Wochen lang mit Schmerzen und Beschwerden rechnen. Sie werden auch für eine Weile weniger mobil sein. Daher ist es möglicherweise eine gute Idee, Ihre Arbeit und Ihre häuslichen Pflichten für kurze Zeit an Ihre neue Situation anzupassen.

Ergebnisse

Die Ergebnisse sind meist nicht sofort sichtbar - üben Sie Sich also ein wenig in Geduld! Insbesondere wenn Sie sich einer Fetttransferoperation unterziehen, sind die Auswirkungen nicht immer sofort ersichtlich. Dies liegt daran, dass in der direkten Umgebung möglicherweise starke Schwellungen auftreten. Falls Sie unsicher sind, ob alle Wunden gut verheilen, sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Arzt! Wenn Sie sich für Implantate entscheiden, kann der Effekt durchaus auffälliger sein. Ihr Chirurg wird jedoch hinsichtlich der Größe wahrscheinlich auf Nummer sicher gehen. Manchmal kann eine lediglich geringfügige Änderung einen großen Unterschied machen.

patient care manager

Patientenmanager

Julia

Ihr persönlicher Patientenmanager

Kontaktieren Sie uns

Sie sind sich noch unsicher? Durch ein persönliches Gespräch können wir Ihre individuellen Fragen bestmöglich beantworten und Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen. Wir sind an Ihrer Seite. Lassen Sie uns den richtigen Arzt für Sie gemeinsam finden.