Behandlungsratgeber

Wangenfettentfernung

Die Wangenfettentfernung, auch als Gesichtsverschmälerung bezeichnet, ist eine kosmetische Operation, bei der die Wangen neu gestaltet werden, um „Pausbacken“ zu reduzieren oder zu entfernen. An der Innenseite des Mundes wird ein kleiner Einschnitt gesetzt, durch den eine teelöffelgroße Menge an Wangenfett entfernt wird.

Der Inhalt wurde von Qunomedical und dem Medizinischen Beirat nach bestem Wissen und Gewissen auf Qualität und Richtigkeit überprüft.

Justyna
JustynaPatientenmanager
Noch unsicher? Gemeinsam finden wir Ihnen den richtigen Arzt!
+44 1466 455033
Gael D., Deutschland:
“Qunomedical hat mir so viel geholfen! Danke!“

Kosten

Startpreise für Wangenfettentfernung bei Qunomedical-qualifizierten Kliniken.

LandPreis
Mexiko€520
Polen€1,330
Costa Rica€1,460
Türkei€1,500

Was bedeutet Wangenfettentfernung?

Bei diesem Eingriff wird eine kleine Fettmengen aus den Fettpolstern der Wangen durch intraorale (im Mund befindliche) Einschnitte entfernt. Die Schnitte werden an der Innenseite des Mundes gesetzt und Fett entnommen, um dem Gesicht eine neue, schlankere Kontur zu verleihen.

Wie funktioniert die Wangenfettentfernung?

Beratung

In einem ersten Beratungsgespräch zeichnet Ihr Arzt eine vollständige und ausführliche Krankengeschichte mit Einzelheiten zu verwendeten Medikamenten oder pflanzlichen Heilmitteln auf. Eventuell bittet er Sie, die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln oder Medikamenten, die das Blutungsrisiko erhöhen können (z. B. Aspirin und Ibuprofen) für eine gewisse Zeit vor der Operation auszusetzen.

Ihr Chirurg sollte auch die möglichen Ergebnisse und Risiken sowie mögliche langfristige Folgen detailliert erläutern. Der Bereich, aus dem das Fett während der Entnahme entfernt wurde, wird von Natur aus dünner und erschlafft mit zunehmendem Alter. Nicht jeder Patient wird den gleichen ästhetischen Nutzen aus dem Eingriff ziehen.

Anästhesie

Bei Ihrer Erstkonsultation wird Ihr Chirurg auch die Anästhesie-Optionen mit Ihnen besprechen. Die Wangenfettentfernung wird ambulant durchgeführt, sofern sie nicht Teil mehrerer Facelift-Operationen ist. Auch im Falle einer alleinstehenden Operation können Patienten normalerweise zwischen einer Lokalanästhesie oder einer Vollnarkose wählen.

Eingriff

Nachdem Sie entweder mit örtlicher Betäubung oder Vollnarkose sediert wurden, nimmt Ihr Chirurg im hinteren Bereich des Mundes einen kleinen Schnitt von 5 bis 7,5 cm vor, im Allgemeinen direkt gegenüber dem zweiten Prämolaren. Er nimmt dann einen zweiten Einschnitt im Wangenmuskel (Musculus buccinator) vor und ermöglicht so den Zugang zu den Fettpolstern der Wangen.

Durch Druckausübung ragen die Fettpolster leicht durch die Einschnitte heraus, sodass der Chirurg sie mit OP-Pinzetten greifen und festhalten kann. Er schneidet eine kleine Menge Fett ab. Wie viel entnommen wird, richtet sich nach der Menge, die nötig ist, um die Wangenkontur auf das gewünschte Niveau zu bringen. Ein erfahrener Chirurg, der ähnliche Operationen durchführt, ist für diese Phase des Eingriffs wünschenswert, da er in der Lage ist, die zu entfernende Fettmenge genau zu bestimmen.

Nach der Entnahme werden die Fettpolster der Wangen wieder in die ursprüngliche Position gebracht und die Einschnitte geschlossen. Die meisten Chirurgen verwenden dazu selbstauflösendes Nahtmaterial. Unter Umständen legen sie auch für kurze Zeit mit Antibiotika getränkte Gaze-Verbände entlang der Einschnitte an und umwickeln Ihren Kopf mit einem Verband, um Druck auf die Einschnitte auszuüben. Sie können Ihren Chirurgen vorab fragen, ob er einen der beiden letztgenannten Schritte vornimmt, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Was steht mir bevor?

Vor der OP sollte Ihr Arzt die möglichen Ergebnisse und entsprechenden Erwartungen mit Ihnen durchsprechen. Die meisten Chirurgen entscheiden sich bei der Wangenfettentfernung für einen konservativen Ansatz. Sie ziehen es vor, eher eine zu geringe als eine zu große Menge an Fett zu entfernen. Da die für die Wangenfettentfernung vorgenommenen Einschnitte in empfindlichen Bereichen des Gesichts erfolgen und die Entfernung von Fett umfassen, ist nach der Operation mit gewissem Unbehagen und Schmerzen zu rechnen.

Die Genesungszeiten können variieren, die meisten Schwellungen und Schmerzen klingen aber innerhalb der ersten Tagen ab. Ihr Arzt wird Ihnen wahrscheinlich empfehlen, die erste Woche nach der Operation nur weiche oder flüssige Nahrung aufzunehmen. Das schützt die Nähte und gewährleistet einen intraoralen Bereich, der für einen schnellen Heilungsprozess förderlich ist. Planen Sie voraus: so haben Sie weiche Speisen im Haus, wenn Sie von der Operation nach Hause kommen.

Nach der OP vereinbart Ihr Arzt Folgetermine mit Ihnen. Hier können Sie Ihren Zufriedenheitsgrad mit den Ergebnissen mit ihm besprechen. Hierbei ist wichtig zu bedenken, dass die anfängliche Schwellung zwar innerhalb der ersten Woche abklingt, es jedoch einige Wochen dauern kann, bis sie vollständig verschwindet und die Endergebnisse sichtbar sind.

Patientenmanager

Justyna

Ihr persönlicher Patientenmanager

Kontaktieren Sie uns

Sie sind sich noch unsicher? Durch ein persönliches Gespräch können wir Ihre individuellen Fragen bestmöglich beantworten und Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen. Wir sind an Ihrer Seite. Lassen Sie uns den richtigen Arzt für Sie gemeinsam finden.