Post-operative Anweisungen für Zahnimplantate

Zahnimplantate sind eine großartige Lösung für alle, deren natürliche Zähne beschädigt sind und ersetzt werden müssen. Ist die OP dann geschafft, wissen viele nicht, wie eine optimale Zahnimplantate Pflege aussieht oder was sie mit Zahnimplantaten essen dürfen.

Die Nachsorge ist dabei eigentlich recht einfach und mit ein paar leichten Schritten gut zu bewältigen. Wir möchten Ihnen dazu einige Aspekte aufzeigen, mithilfe derer Ihre Genesung so unkompliziert wie möglich abläuft. Denken Sie jedoch bitte immer daran, dass nur Ihr Zahnarzt Ihnen individuelle Tipps zur besten Zahnimplantat Pflege geben kann.

Generelle Richtlinien zur Zahnimplantat Pflege

Unabhängig davon, ob Sie im In- oder Ausland behandelt wurden, können einige allgemeine Tipps zur Zahnimplantate Pflege dazu beitragen, Ihre Genesung zu beschleunigen. Diese gelten unabhängig davon, ob Ihnen ein einzelnes Implantat eingesetzt wurde oder ob Sie sich der All-on-4- oder All-on-6-Technik unterzogen haben.

  • Viele Patienten fragen, wann sie mit den neuen Zahnimplantaten essen dürfen. Wir empfehlen stets, damit bis nach dem Nachlassen der Anästhesie zu warten. Dies dient Ihrer eigenen Sicherheit, da Sie sich ansonsten leicht beißen können.

  • Spülen Sie Ihren Mund in den ersten 24 Stunden nach dem Eingriff nicht mit Mundwasser aus.

  • Legen Sie einen gefalteten Mullverband über die Implantatstelle und üben Sie 30-45 Minuten lang einen leichten Druck aus. Dies kann helfen, die Blutung zu stillen.

  • Legen Sie einen Eisbeutel auf die Seite Ihres Mundes, wo das Implantat eingesetzt wurde, um die Schwellung zu reduzieren. Setzen Sie dies in den ersten 12 Stunden nach der Behandlung in Abständen von 10 Minuten fort.

  • Nehmen Sie alle 4-6 Stunden ein bis zwei Schmerztabletten ein. Nehmen Sie keine Medikamente ein, die Acetylsalicylsäuren enthalten, wie z. B. Aspirin, da diese die Blutung verlängern können.  

  • Vermeiden Sie mit Zahnimplantaten Essen, welches heiß bzw. körnig in der Konsistenz ist, sowie kohlensäurehaltige Getränke. Der Grund: es könnten sich Rückstände in der Wunde absetzen und Komplikationen verursachen. 

  • Vermeiden Sie das Rauchen für mindestens fünf Tage nach der Behandlung. Viele Zahnärzte empfehlen sogar, einen Monat lang nach dem Eingriff nicht zu rauchen.

  • Vermeiden Sie Sport und intensive körperliche Aktivitäten bis zu drei Tage nach dem Eingriff.

Zahnimplantate reinigen: Die richtige Pflege

Sobald Sie die erste Phase der Genesung hinter sich haben, ist es wichtig, dass Sie sich weiterhin gut um Ihre neu eingesetzten Implantate kümmern. Wie Sie Zahnimplantate reinigen, erfahren Sie hier.

1. Wählen Sie die richtige Zahnbürste

Je nachdem, wie viele Zahnimplantate bei Ihnen eingesetzt wurden, empfiehlt Ihr Zahnarzt möglicherweise die Wahl einer neuen Zahnbürste. Dabei ist es wichtig, besonders auf die Fasern der Zahnbürste zu achten. Die Borsten sollten nach Möglichkeit:

  • Dicht sein: Um die gesamte Zahnoberfläche zu reinigen.

  • Dünn sein: Um auch in die Zwischenräume zu kommen.

  • Weich sein: Um die Implantate und das Zahnfleisch nicht zu verletzen.

2. Seien Sie streng mit Ihrer Pflegeroutine

Die regelmäßige Reinigung sollte einer der wichtigsten Bestandteile Ihres postoperativen Pflegeprogramms für Zahnimplantate sein. Achten Sie darauf, dass Sie mindestens zweimal am Tag putzen und dabei sorgfältig unter und um das Implantat und die Krone herum bürsten. Auch die tägliche Verwendung von Zahnseide ist nach dem Einsetzen von Zahnimplantaten wichtig, da sich relativ leicht Plaque ablagern kann. 

3. Reduzieren Sie das Rauchen

Sie sollten nicht nur in den Wochen nach der Operation auf das Rauchen verzichten, sondern viele Zahnärzte empfehlen auch, das Rauchen so weit wie möglich komplett einzuschränken, wenn Sie sich Zahnimplantate einsetzen lassen. Rauchen wirkt sich nachweislich negativ auf den Erfolg der Behandlung aus und führt häufig zu großen Problemen inklusive Versagen der Implantate.

4. Investieren Sie in eine Knirscherschiene

Wenn Sie nachts mit den Zähnen knirschen, empfiehlt Ihnen Ihr Zahnarzt möglicherweise, im Schlaf eine Knirscherschiene zu tragen. In Anbetracht der Kosten, die mit Zahnimplantaten verbunden sind, ist dies eine lohnende Investition, die langfristig zum Schutz Ihrer Implantate beitragen kann.

5. Gehen Sie regelmäßig zu Check-Ups

Um den Zustand Ihrer Implantate im Auge zu behalten, sind regelmäßige zahnärztliche Kontrolluntersuchungen - alle sechs Monate - unerlässlich. So kann Ihr Zahnarzt Anzeichen für mögliche Probleme im Frühstadium erkennen und sie behandeln, bevor sie zu einem größeren Problem werden. Bei regelmäßigen Kontrollen kann Ihr Zahnarzt auch eine professionelle Reinigung durchführen, um harte und weiche Zahnbeläge zu entfernen, die unbehandelt zu ernsteren Problemen führen können.

Zahnimplantat Abstoßung:

Wird ein Zahnimplantat nicht pfleglich behandelt, kann es sein, dass sich durch bakteriellen Befall Entzündungen bilden. Wird nichts unternommen, wird früher oder später auch der Knochen angegriffen, und es kommt nicht selten zu einer Abstoßung des Zahnimplantats. Da die Symptome einer Entzündung anfangs oft mild verlaufen, suchen viele Patienten ihren Zahnarzt erst zu spät auf. Zu den auftretenden Symptomen zählen: Blutungen des Zahnfleisches, Eiterbildung, Schmerzen oder auch ein bereits gelockertes Implantat.

Nach der Behandlung: Wir sind für Sie da

Bei Qunomedical unterstützen wir Sie während der gesamten Genesungsphase Ihrer Zahnimplantate. Ihr Patientenbetreuer steht Ihnen bei allen Fragen und Anliegen zur Seite. Sie können auch unserer engagierten Community auf Facebook beitreten. Der Smile Hub bietet einen sicheren Ort, um Fragen zu stellen, mit anderen zu chatten und Erfahrungen über Ihre Behandlung auszutauschen.

100% Zufriedenheitsgarantie: Wenn die Ergebnisse nicht wie erwartet ausfallen, sind Sie durch unsere Zufriedenheitsgarantie dennoch auf der sicheren Seite: wir kommen entweder für eine zweite Behandlung auf oder erstatten Ihnen Ihr Geld zurück.

Engagierte Patientenbetreuung: Ihr Patientenmanager ist stets per Telefon, E-Mail, WhatsApp oder Facebook Messenger erreichbar und steht Ihnen während Ihrer Genesung für alle Fragen zur Verfügung.

Echte Patienten, echte Bewertungen: Lesen Sie echte Bewertungen von echten Patienten. Treten Sie über unsere Online-Community mit Gleichgesinnten in Kontakt oder besuchen Sie unsere Bewertungsseite.

Quellen:

Deutsche Gesellschaft für Implantologie (2018). "Zahnimplantate brauchen dieselbe Pflege wie natürliche Zähne". Zuletzt aufgerufen am 06.01.2023

Gesellschaft für Zahngesundheit, Funktion und Ästhetik (2021). "Alles, was Sie über die Nachsorge nach einer Zahnimplantat-Behandlung wissen sollten". Zuletzt aufgerufen am 06.01.2023

Deutsche Familienversicherung (2017). "Implantatpflege: Wie Sie Ihr Zahnimplantat optimal pflegen". Zuletzt aufgerufen am 06.01.2023