Behandlungsratgeber

Botox Behandlung

Botox-Injektionen Glätten die Haut, um einige der sichtbaren Zeichen des Alterungsprozesses umzukehren. Botox entspannt die darunter liegenden Muskeln. Linien und Falten auf der Hautoberfläche erscheinen weniger ausgeprägt. Botox ist die Bezeichnung für die Substanz, die in den Injektionen verwendet wird. Sie wird in Labors mithilfe eines Bakteriums namens Clostridium botulinum hergestellt.

Der Inhalt wurde von Qunomedical und dem Medizinischen Beirat nach bestem Wissen und Gewissen auf Qualität und Richtigkeit überprüft.

Justyna
JustynaPatientenmanager
Noch unsicher? Gemeinsam finden wir Ihnen den richtigen Arzt!
+44 1466 455033
Gael D., Deutschland:
“Qunomedical hat mir so viel geholfen! Danke!“

Botox Behandlung Kosten

Startpreise für Botox Behandlung bei Qunomedical-qualifizierten Kliniken.

LandPreis (€)
Thailand70 €
Polen100 €
Tschechische Republik111 €
Österreich190 €
Türkei249 €
Deutschland250 €
Kroatien342 €
Ungarn385 €
Vereinigtes Königreich410 €
Spanien460 €

Was sind Botox-Injektionen?

Herstellung und Wirkung

Botox ist eine Substanz, die in Labors mit Clostridium botulinum-Bakterien hergestellt wird. Die Substanz bewirkt eine vorübergehende Schwächung der Muskeln, die zu Fältchen und Falten im Gesicht beitragen.

Obwohl die zur Herstellung von Botox verwendeten Bakterien für die menschliche Gesundheit gefährlich sind, ist die erzeugte Substanz absolut sicher.

Wirkungsdauer

Botox ist lediglich dazu bestimmt vorübergehende Resultate zu liefern. Sie kann der Gesichtshaut bis zu 6 Monate lang ein jugendlicheres Aussehen verleihen. Nach dieser Frist ist eine weitere Behandlung erforderlich, um die sichtbaren Ergebnisse beizubehalten. Viele Menschen entwickeln jedoch eine Resistenz gegen Botox, wodurch die Ergebnisse zunehmend enttäuschend ausfallen.

Wie funktionieren Botox-Injektionen?

Beratung

  • Bevor Sie sich einer Botox-Behandlung unterziehen, müssen Sie sich an einen qualifizierten Spezialisten wenden. Ihre spezifische Krankengeschichte wird besprochen. Sie werden auch nach den Bereichen Ihres Gesichts gefragt, die Sie stören.

  • Eine Botox-Behandlung ist nicht für alle geeignet, da sie bestimmte zugrundeliegende Gesundheitszustände verschlimmern kann. Am Ende der Beratung wissen Sie, ob Botox das richtige kosmetische Verfahren für Sie ist oder nicht. Und wenn Sie fortfahren möchten, wird ein Termin für die Injektionen vereinbart.

Vorbereitung

  • Im Vorfeld der Injektion werden Sie nach den von Ihnen eingenommenen Medikamenten und Ihrem aktuellen Gesundheitszustand gefragt.

  • Wenn der Spezialist aufgrund der Antworten zur Behandlung bereit ist, beginnen Ihre Injektionen nahezu sofort.

Injektion

  • Der Botox-Spezialist wird die zu behandelnden Bereiche Ihres Gesichts eindeutig identifizieren. Auf diese Bereiche wird ein Reinigungsmittel aufgetragen, um das Risiko einer Infektion zu minimieren.

  • Möglicherweise wird Ihnen angeboten, die Zielbereiche zu betäuben, bevor die Injektion verabreicht wird.

  • Sobald Sie sich entspannen, spritzt der Spezialist das Botox mit einer dünnen Nadel direkt in Ihre Gesichtsmuskeln. In bestimmten Bereichen Ihres Gesichts können bis zu 3 Injektionen erforderlich sein.

  • Sie verspüren möglicherweise unmittelbar nach jeder Injektion Schwellungen und Schmerzen. Eine Kombination von Druck und Eis kann diese lindern.

Gibt es verschiedene Arten von Botox-Injektionen?

Botox ist der Markenname für die Substanz, die in die Gesichtsmuskeln gespritzt wird. Im Laufe der Jahre wurde Botox zu einem Oberbegriff für den Eingriff selbst. Mittlerweile sind jedoch andere Wirkstoffe im Einsatz.

Dysport

Zum Beispiel wurde Dysport im Jahr 2009 erstmals für den Einsatz zugelassen. AbobotulinumtoxinA (klinischer Name für Dysport) funktioniert genauso wie Botox. Einige Patienten berichten jedoch über geringere Schwellungen und weniger Unbehagen, wenn sie die Gesichtsmuskeln unmittelbar nach der Behandlung zusammenziehen.

Xeomin

Im Jahr 2012 wurde ein Produkt namens Xeomin auf den Markt gebracht. Obwohl die ersten Ergebnisse vielversprechend waren, hält die Wirkung laut Studien nicht so lange an wie die von Botox.

Was steht mir bevor?

  • Botox-Spezialisten wissen, wie man Patienten entspannt. Obwohl invasive Eingriffe angsteinflößend sein können, sind Sie in sicheren Händen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie genau wissen, was vor Ihnen liegt - insbesondere, wenn Sie Angst vor Nadeln haben. Möglicherweise benötigen Sie 3 Injektionen in jedem Bereich. Bereiten Sie sich also dementsprechend vor.

  • Machen Sie sich nicht zu viele Sorgen über Nebenwirkungen und potenzielle Risiken. Botox-Injektionen sind sehr sicher, und Komplikationen sind äußerst selten. Wenn Sie jedoch Bedenken haben, wenden Sie sich vor dem Eingriff am besten an Ihren Spezialisten.

  • Abgesehen von leichten Schwellungen und Schmerzen sollten Ihre Botox-Injektionen danach keine zu großen Probleme verursachen. Tatsächlich nehmen viele Patienten ihre Termine während der Mittagspause wahr. Bei starken Schwellungen, Atembeschwerden oder allergischen Reaktionen sollten Sie jedoch unverzüglich Ihren Arzt aufsuchen.

Patientenmanager

Justyna

Ihr persönlicher Patientenmanager

Kontaktieren Sie uns

Sie sind sich noch unsicher? Durch ein persönliches Gespräch können wir Ihre individuellen Fragen bestmöglich beantworten und Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen. Wir sind an Ihrer Seite. Lassen Sie uns den richtigen Arzt für Sie gemeinsam finden.