Behandlungsratgeber

Operationsmethoden für Analfisteln

Analfisteln entstehen meist aufgrund eines Analabszesses und können operativ behandelt werden.

Der Inhalt wurde von Qunomedical und dem Medizinischen Beirat nach bestem Wissen und Gewissen auf Qualität und Richtigkeit überprüft.

AUF EINEN BLICK
FÜR WEN IST ES GEEIGNET
  • Patienten mit Analfisteln
ERHOLUNGSDAUER
  • 1 bis 2 Wochen
BEHANDLUNGSDAUER
  • Hängt von der Schwere des Falls ab, die Operation der Analfisteln sollte aber nicht länger als 2 Stunden dauern.
ERFOLGSRATE
  • Zwischen 87% - 94%
POTENZIELLE RISIKEN & NEBENWIRKUNGEN
  • Blutungen
  • Inkontinenz
  • Verstopfung
  • Verzögerte Heilung
  • Harnverhaltung
  • Fehlschlagen der Operation
WIE FUNKTIONIERT ES?

Was ist eine operative Behandlung von Analfisteln?

Eine Analfistel ist eine Entzündung im Analkanal (Teil des Enddarms), die Ausführungsgänge (also praktisch eine Art Tunnel) bis an die Haut des Afters bilden können. Oft bilden sie sich aufgrund eines Abszesses. Durch den Abszess kommt es zur Eiterbildung. Wenn dieser abfließt kann er eine Analfistel hinterlassen.

Symptome

Zu den Symptomen zählen unter anderem Eiterbildung oder Blutungen am After. Dazu können Schmerzen, Unbehagen, Schwellungen und Hautreizungen im betroffenen Bereich auftreten. Dies sind nur einige der Symptome. Sie können von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein.

Wie läuft die Operation von Analfisteln ab?

Der Eingriff wird normalerweise unter Vollnarkose durchgeführt. Ziel der Operation ist das Verschließen der Fistel und damit die Beseitigung der Symptome.

Techniken

Bei der Operation von Analfisteln gibt es verschiedene Techniken, abhängig von Art und Lage der Fistel. Ihr Chirurg wird die Methode wählen, die für Ihren Fall am geeignetsten ist.

  • Fistulotomie (Fistelspaltung): Fisteln, die direkt unter der Schleimhaut verlaufen, können aufgeschnitten (gespalten) werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann diese Methode auch für Fisteln verwendet werden, die den Schließmuskel teilweise oder auch ganz durchdringen. Die Fistel wird nach dem Aufschneiden gesäubert und zusammengenäht, sodass sie als Narbe abheilt.
  • Seton-Einlage (Fadendrainage): Seton ist ein Seidenfaden oder eine Lasche, die durch die Fistel gezogen wird. Dadurch kann das Sekret in der Fistel nach außen abfließen und der Gang kann ausheilen.

Was kann ich von der Behandlung erwarten?

  • Die Operationsart hat Einfluss auf den Genesungsprozess, deshalb ist es wichtig, dass Sie ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihrem Chirurgen führen.
  • Nehmen Sie die verschriebenen Medikamente ein und nehmen Sie sich eine Auszeit, damit Sie sich in Ruhe auf die Genesung konzentrieren können.
  • Es werden gewisse Nebenwirkungen und Begleiterscheinungen auftreten, um diese so gering wie möglich zu halten, befolgen Sie deshalb genau die ärztlichen Anweisungen.
WO FINDE ICH DEN RICHTIGEN ARZT?
Unsere Qunomedical Gesundheitsberater besitzen Rundum-Wissen, um den richtigen Spezialisten für Sie zu finden. Erfahren Sie mehr über Qunomedical.
ANDERE LEUTE SAHEN SICH AUCH AN

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!