Wenn ein Zahn durch ein Zahnimplantat ersetzt werden muss, kann die Behandlung schnell sehr teuer werden. Hier erfahren Sie alles über Zahnimplantate: Welche Unterschiede gibt es? Mit welchen Kosten muss ich rechnen? Worauf sollte ich bei der Wahl des Materials achten? Bedeuten günstige Implantate gleichzeitig auch geringere Qualität?

Was sind Zahnimplantate?

Bei Zahnimplantaten handelt es sich um einen Zahnersatz, der dauerhaft in den Kieferknochen eingesetzt wird. Dabei besteht ein Implantat in der Regel aus drei Teilen: der künstlichen Zahnwurzel, dem Verbindungsstück und dem sichtbaren Zahnersatz. Im Gegensatz zu Prothesen bieten Implantate den Vorteil, dass sie eine sehr lange Haltbarkeit versprechen, nicht als Zahnersatz erkennbar sind und sich auch beim Sprechen und Kauen wie der eigene Zahn anfühlen.

Welche Materialien werden verwendet?

Die Qualität des Materials entscheidet darüber, wie schnell ein Zahnimplantat verheilt und wie hoch der Tragekomfort ist. Implantate bestehen entweder aus einer besonderen Hochleistungskeramik oder aus Titan. Beide Materialien haben Stärken und Schwächen. Bei Keramik liegen die Vorteile in der Ästhetik und der Verträglichkeit, insbesondere bei Metallallergien. Dies spielt insbesondere bei sichtbaren Zahnersatz für den Patienten oft eine wichtige Rolle. Titan zeichnet sich dadurch aus, dass es schon lange im Einsatz ist und deshalb wissenschaftlich erforscht ist. Speziell die Gewebeverträglichkeit spricht hier oft für Titan. Besonders größere Prothesen werden häufig durch Metallteile verstärkt. Die Entscheidung zwischen Titan und Keramik oder einem anderen Material sollte man als Patient deshalb mit dem Zahnarzt direkt besprechen.

Mit welchen Kosten muss man bei Zahnimplantaten rechnen? Wie setzt sich der Preis zusammen?

Die Kosten eines Implantats hängen mit mehreren Faktoren zusammen:

  • Das Material der Implantate
  • Honorarkosten und Gehälter für Zahnarzt, Personal und Labor
  • Kostenübernahme der jeweiligen Krankenkasse
  • Anzahl der Implantate
  • Weitere medizinische Gründe, wenn z.B. ein Knochenaufbau notwendig ist

Der genaue Kostenaufwand hängt also vom Einzelfall ab und ist von Patient zu Patient verschieden.

Wie kann man bei dem Preis von Implantaten sinnvoll sparen?

Achten Sie darauf, dass Sie nicht an der Qualität Ihres Zahnersatzes sparen. So empfiehlt es sich, nicht am Material zu sparen oder einen Zahnarzt zu wählen, dem die nötige Erfahrung fehlt. Stattdessen ist ein Weg, den mittlerweile viele Menschen wählen, bei dem Honorar des Behandlers und dessen Personalkosten zu sparen, speziell da für die Behandlung im europäischen Ausland die freie Arztwahl gilt. Ausländische Kliniken stellen aufgrund der niedrigeren Lebenshaltungskosten eine interessante Alternative dar - insbesondere da viele renommierte Kliniken in den Nachbarländern das Material von deutschen Firmen beziehen.

Kostenvergleich Zahnimplantate im Ausland:

Beim Vergleichen der Kosten ist auf einen Blick sichtbar, wie Kliniken in Ungarn, Polen, Kroatien und Slowenien eine günstige Alternative zu lokalen Zahnärzten darstellen. Schon bei einer geringen Anzahl an Implantaten ist ein Kostenunterschied von mehreren tausend Euros möglich.

Land Preis (EUR)
Deutschland 2 100
Frankreich 2 050
Irland 2 000
Italien 2 200
Kroatien 860
Norwegen 2 100
Österreich 2 000
Poland 900
Schweden 2 400
Schweiz 3 200
Slowenien 850
Spanien 1 300
Thailand 1 350
Tschechien 1 050
Türkei 900
Ungarn 890
Vereinigtes Königreich 2 000

Welche Kosten werden von der Krankenkasse übernommen?

Private Krankenkassen übernehmen in der Regel die Kosten für ein Zahnimplantat. Gesetzliche Krankenversicherungern bezuschussen normalerweise das Implantat, jedoch ist der Umfang der Leistung von Patient zu Patient verschieden und ein detailliertes Aufklärungsgespräch mit dem Arzt und der Krankenkasse bietet hier genauen Aufschluss. Auch ausländische Kliniken wie zum Beispiel in Ungarn können von den Krankenkassen bezuschusst werden, allerdings nur für Behandlungen, die auch in Deutschland erstattungsfähig sind. Es empfiehlt sich vor der Reise ins Ausland mit der Krankenkasse zu sprechen und sich einen Heil- und Kostenplan anfertigen zu lasse. Dann stellen Kliniken im Nachbarland eine interessante Alternative dar, da die Gehaltskosten von Zahnarzt und Personal aufgrund von niedrigeren Lebensunterhaltskosten deutlich niedriger sind.

Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×