Gesunde Zähne: 9 Wege, wie man richtig putzt und pflegt

Geposted 26. Apr. 2019

von Dr. Sophie Chung

CEO & Founder

Kümmern Sie sich ausreichend um eine gute Mundhygiene? Die eigene Zahngesundheit zu erhalten bedeutet nicht bloß, brav jeden Morgen und Abend die Zähne zu putzen. Mit den richtigen Werkzeugen und der richtigen Technik können Sie am besten eine gute Mundhygiene erreichen. Die Zähne gesund zu halten, bewahrt Sie davor, später mit Problemen wie Karies, Kronen oder Plaque kämpfen zu müssen, und nicht so oft zum Zahnarzt gehen zu müssen.

Mit folgenden Tipps behalten Sie Ihr strahlendes Lächeln:

1. Die richtige Putztechnik

Putzen Sie Ihre Zähne zweimal täglich, jedes Mal für mindestens zwei Minuten. Nicht sicher, wie Sie die Zeit einhalten sollen? Ein guter Tipp ist, ein Lied zu spielen, welches zwischen 2 und 2:30 Minuten lang ist - und Sie erst aufhören, wenn dieses vorbei ist! So putzen Sie ausreichend lang und haben auch noch Spaß dabei!

Halten Sie Ihre Zahnbürste in einem 45 Grad Winkel, und richten Sie diese leicht schräg auf Ihr Zahnfleisch. Putzen Sie mit kurzen, sanften Bewegungen über die Seiten und Spitzen Ihrer Zähne und reinigen Sie den hinteren Teil, indem Sie die Zahnbürste vertikal ansetzen und vorsichtig putzen.

2. Zur richtigen Zeit putzen

Wie bereits erwähnt, sollten Sie Ihre Zähne zweimal am Tag putzen. Doch wann ist der ideale Zeitpunkt dafür? Von klein auf haben wir gelernt, die Zähne nach jeder Mahlzeit zu putzen. Doch leider sind die Dinge ein wenig komplizierter. Sobald Sie gegessen oder getrunken haben, wird Ihr Zahnschmelz ein wenig aufgeweicht. Nach einer Stunde hat Ihr Speichel die Säure neutralisiert, und der Zahnschmelz kehrt zu seiner gewohnten Stärke zurück. Aus dem Grund sollten Sie die Zähne entweder vor dem Frühstück oder eine Stunde nach dem Frühstück putzen. Dasselbe gilt für die Nacht: stellen Sie sicher, dass das Zähneputzen das Letzte ist, was Sie vor dem Zubettgehen machen - aber lassen Sie dafür eine Stunde Zeit nach der letzten Mahlzeit.

3. Zahnseide verwenden

Zahnseide zu verwenden ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer guten Zahngesundheit. Benutzen Sie diese einmal am Tag nach dem Zähneputzen, am besten vor dem Schlafengehen. Nehmen Sie dafür den Faden, spannen Sie ihn um den Zeigefinger jeder Hand und bewegen Sie ihn vorsichtig zwischen jedem Zahnzwischenraum hoch und runter. Folgen Sie dazu der natürlichen Form Ihrer Zähne und seien Sie so vorsichtig wie möglich. Vergessen Sie dabei nicht die Backenzähne!

4. Die richtige Bürste auswählen

Ihr Zahnarzt wird Ihnen je nach Ihren individuellen Bedürfnissen die richtige Zahnbürste empfehlen. Meist werden jedoch Zahnbürsten mit sanften Borsten vorgeschlagen. Sie sollten stets ein Modell auswählen, welches die richtige Größe und Form für Ihren Mund hat und sich beim Putzen gut anfühlt. Sie sollten mit ihr auch jeden Bereich im Mund gut erreichen können. Vielleicht kommt ja auch eine elektrische Zahnbürste für Sie in Frage - Studien zeigen, dass diese bis zu zweimal mehr Plaque entfernen als herkömmliche Zahnbürsten!

5. Die Zahnbürste reinigen

Sie halten Ihre Zahnbürste am besten sauber, indem Sie diese nach der Benutzung mit Wasser abspülen und an der Luft trocknen lassen. Zahnärzte empfehlen, sie nicht abzudecken, da so Bakterien entstehen können. Und teilen Sie Ihre Zahnbürste nicht!

6. Wechseln Sie Ihre Bürste

Die Borsten gehen mit der Zeit kaputt, deswegen sollten Sie Ihrer Mundhygiene zuliebe Ihre Zahnbürste alle 3-4 Monate austauschen.

7. Benutzen Sie eine Mundspülung

Eine Mundspülung sollte stets nach der Nutzung der Zahnbürste und der Zahnseide verwendet werden. Spülen Sie die Lösung für 30-40 Sekunden im Mund, und spucken Sie diese dann aus. Achten Sie darauf, Ihren Mund nicht mit Wasser nachzuspülen.

8. Die Zunge richtig reinigen

Viele vergessen diesen wichtigen Schritt der Mundpflegeroutine, aber auch Ihre Zunge muss gereinigt werden, damit sich keine Bakterien im Mund ablagern können. Geben Sie etwas Zahnpasta auf Ihre Bürste und führen Sie diese mit kreisenden Bewegungen über Ihre Zunge. Spülen Sie sie dann mit Wasser ab. Alternativ können Sie auch ein Stück Zahnseide nehmen und damit die Zunge sanft reinigen. Zungenschaber sind ebenfalls weit verbreitet und funktionieren ähnlich wie Zahnseide: Nehmen Sie einfach die Enden des Schabers und schaben Sie Ihre Zunge sanft ab. Spülen Sie anschließend mit Wasser nach.

9. Vermeiden Sie Snacks vor dem Schlafengehen

Achten Sie darauf, dass Sie nach dem abendlichen Zähneputzen nichts mehr essen. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass Bakterien, Speisereste und Zucker über Nacht auf Ihren Zähnen bleiben.

Sind Sie auf der Suche nach einer Zahnbehandlung wie beispielsweise Implantate oder Veneers, aber unsicher, welche Behandlung Sie buchen sollen oder welche Klinik in Frage kommt? Kontaktieren Sie einfach einen unserer Qunomedical Patientenmanager für eine 100% kostenlose und unverbindliche Erstberatung!


HIER FINDEN SIE DEN PASSENDEN ARZT FÜR EINEN BRUCHTEIL DER KOSTEN.

Qunomedical arbeitet nur mit ausgewählten Kliniken und Ärzten weltweit zusammen. Kontaktieren Sie uns für ein kostenfreies Angebot.