Guide für nach der Haartransplantation

Die Zeit nach der Haartransplantation kann stressig sein. Viele machen sich Sorgen über schlechtes Wachstum oder haben Angst vor unerwarteten Resultaten. Trotzdem müssen diese Ängste nicht sein. Wir geben Ihnen einige Tipps und Ratschläge für die Zeit nach der Haartransplantation, damit Sie genau wissen, was Sie in den darauffolgenden Phasen erwarten können - und wann.

Das Ziel dieses Ratgebers ist, Ihnen nützliche Informationen bezüglich der Pflege Ihrer neuen Haare zu geben. Bitte denken Sie daran, dass unsere Ratschläge nicht die eines Arztes ersetzen können und sollen.


Qunomedical hilft Ihnen dabei, den richtigen Arzt für Ihre Behandlung zu finden.


Was Sie nach der OP erwarten können

Nach Ihrer Haartransplantation sollten Sie auf ein paar Dinge vorbereitet sein. Egal, ob Sie sich für die FUE Methode oder DHI entscheiden, Sie werden einige temporäre Symptome feststellen. Diese treten sowohl im Spenderbereich (am häufigsten am Hinterkopf oder an den Seiten des Kopfes), als auch im transplantierten Bereich auf. 

Der transplantierte Bereich

Es ist ganz normal, in den Wochen nach der Haartransplantation Nebenwirkungen zu verspüren. Diese können sich sowohl in der transplantierten Gegend, als auch auf dem Spenderbereich des Kopfes bemerkbar machen. In den meisten Fällen sind diese Nebenwirkungen nach der Haartransplantation kein Grund zur Sorge, aber falls Sie lieber mit jemandem darüber sprechen möchten, so ist Ihr persönlicher Qunomedical Patientenmanager stets für Sie da.

Häufige Nebenwirkungen sind zum Beispiel:

  • Rötungen im transplantierten Bereich (für die ersten 2-3 Wochen danach).

  • Schwellungen um das Gesicht und die Augen herum. 

  • Verkrustungen im transplantierten Bereich (die ersten zwei Wochen nach der OP). 

  • Pickelbildung in den ersten drei Monaten nach der Haartransplantation, welche allerdings von selbst wieder verschwinden.

  • Rötungen im Spenderbereich, welche je nach individuellem Heilungsprozess für einige Wochen oder Monate andauern können.

  • Taubheitsgefühle oder leichte Beschwerden im Spenderbereich (für die ersten paar Wochen).

  • Jucken im transplantierten Bereich. Eine spezielle Lotion kann den Heilungsprozess beschleunigen und Juckreiz reduzieren. Aloe Vera Gel kann auf den Spenderbereich aufgetragen werden.

Allgemeine Richtlinien

Wir haben Ihnen ein paar grundsätzliche Ratschläge zusammengestellt, welche nach der Haartransplantation sinnvoll sind.

  • Vermeiden Sie einen Monat lang das Rauchen.

  • Schlafen Sie in den ersten Wochen nach der Operation mit leicht erhöht liegendem Kopf und liegen Sie nur auf dem Rücken.

  • Vermeiden Sie Sex und Alkohol nach der Haartransplantation (für die ersten sieben Tage). 

  • Schneiden Sie sich Ihre Haare während der ersten sechs Monate nur mit der Schere ab und vermeiden Sie die Benutzung eines Föhns für fünf Wochen.  

  • Die Haare sollten erst nach sechs Monaten gefärbt werden.

  • Vermeiden Sie einen Monat lang Schwimmen, Saunen, Dampfbäder, Sonnenbaden und schweres Training.

  • Vermeiden Sie staubreiche Umgebungen 15 Tage lang.

Haartransplantation Pflege und Wäsche

Wenn es darum geht, nach der Behandlung sowohl Ihren Kopf als auch Ihr Haar zu pflegen, gibt es einige wichtige Punkte zu beachten.

  • Waschen Sie Ihre Haare zwei Tage lang nach der Operation nicht. Es ist auch ratsam, vor dem Schlafengehen 10 Minuten lang ein kaltes Gel oder eine Eiskompresse auf die Stirn und um die Augen herum aufzutragen, um eventuelle Schwellungen zu reduzieren.

  • In der ersten Woche nach der Operation sollten Sie darauf achten, dass das Gebiet mit frisch bepflanztem Haar mit nichts in Berührung kommt. Dazu gehören auch Hüte, die erst einen Monat nach Ihrer Behandlung getragen werden sollten.

Schaumspray benutzen

Nach Ihrer Operation stellt Ihnen Ihr Behandlungsteam möglicherweise ein Schaumspray zur Verfügung, das Ihr Haar und Ihren Kopf während der postoperativen Phase der Haartransplantation unterstützen soll. Tragen Sie das Schaumspray auf den verpflanzten Bereich Ihres Kopfes auf und lassen Sie es ruhen. Nach 40 Minuten können Sie es dann abspülen. Um einen zu starken Druck zu vermeiden, sollten Sie auf die Nutzung eines Duschkopfes auf die Stelle direkt verzichten, und den Schaum nur sanft auf den transplantierten Bereich auftragen. Das Schaumspray sollte etwa 40 Minuten vor der Anwendung des Shampoos verwendet werden. Behalten Sie diese Routine für etwa zwei Wochen lang nach der Operation täglich bei.

Shampoo benutzen

Ihr Behandlungsteam stellt Ihnen eventuell auch ein spezielles Shampoo zur Verfügung. Es wird empfohlen, dieses sowohl auf dem Spender- als auch auf dem transplantierten Bereichen Ihres Kopfes anzuwenden. Tragen Sie das Shampoo auf den Spenderbereich auf und reiben Sie es sanft mit den Fingern ein. Verwenden Sie nur Ihre Fingerspitzen und Handflächen, und vermeiden Sie den Einsatz Ihrer Nägel. Für den transplantierten Bereich schäumen Sie das Shampoo auf, tragen es auf die Stelle direkt auf und waschen es anschließend sanft ab.

Waschen Sie Ihre Haare am besten immer mit lauwarmem Wasser, und vermeiden Sie allzu starken Druck auf die Kopfhaut. Heißes oder kaltes Wasser können nämlich die frisch transplantierten Grafts beschädigen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie auch auf den Gebrauch eines Föhns verzichten; besser eignen sich hier sanfte Papiertücher, mit denen Sie Ihren Kopf leicht abtupfen können. Zu guter Letzt sollten Sie Ihr Haar einmal am Tag waschen und für das kommende Jahr ein Anti-Haarausfall Shampoo benutzen, um den Haarausfall nach der Haartransplantation zu reduzieren.

Zeitverlauf des Haarwachstums nach einer Haartransplantation

Jeder Haartransplantationspatient ist einzigartig und das Wachstum von Person zu Person unterschiedlich. Im folgenden Bild zeigen wir Ihnen die Zeitschiene eines normalen Haarwuchsverlaufs nach der Haartransplantation, damit Sie eine ungefähre Vorstellung davon bekommen, was Sie wann zu erwarten haben.

Grafik zeigt, wie lange das Haarwachstum nach einer Haartransplantation dauert.
  • Monate 1-3: 90% Ihrer transplantierten Haare können jetzt ausfallen. Doch machen Sie sich keine Sorgen! Dies ist ein normaler Prozess, welcher in 95% aller Fälle von Haartransplantationen stattfindet. Einige Ihrer natürlichen Haare, welche sich neben den transplantierten Grafts befinden, können eventuell ebenfalls ausfallen. Dieses Phänomen wird als “Schockverlust” bezeichnet, und ist ebenfalls kein Grund zur Sorge. Es handelt sich um einen vorübergehenden Prozess, was bedeutet, dass Ihr Haar im Laufe der nächsten 3-6 Monate wieder stärker nachwächst. Der Spenderbereich wird sich allmählich erholen, ebenso wie Ihr Haar wieder nachwächst.

  • Monate 3-4: Auch wenn Sie während dieser Phase keine dramatischen Veränderungen feststellen können, so fängt doch das Haarwachstum von ungefähr 5% neuer feiner Haare an.

  • Monate 4-5: Für die Haartransplantation nach 4 Monaten gilt, dass ab nun 20-25% der transplantierten Haare anfangen zu wachsen.

  • Monate 6-9: Zwischen dem sechsten und neunten Monat nach Ihrer Behandlung beginnt ein Großteil Ihrer transplantierten Haare zu wachsen (75%) und gewinnt ebenso an Festigkeit und Dichte.

  • Monate 9-18: Nach dem neunten Monat wachsen weitere 20-25% Ihrer Haare nach. Jedoch kann es in bestimmten Fällen auch bis zu 18 Monate dauern, bis sich die Krone voll entwickelt hat.

Wir sind bei Ihnen, auch nach der Haartransplantation

Bei Qunomedical sind wir während der gesamten Behandlungsreise für Sie da. Dies gilt auch für die postoperative Phase, in der Ihr Patientenmanager jederzeit erreichbar ist, falls Sie Ängste oder Sorgen haben. Sie können sich auch unserer engagierten Facebook Gemeinschaft, The Hairloss Crusaders, anschließen. Hier können Sie sich frei mit anderen austauschen, an einem sicheren Ort all Ihre Fragen stellen, sich verschiedene Haartransplantation Vorher-Nachher-Bilder ansehen, und Erfahrungen über Ihre persönliche Reise mit anderen teilen.

Wir bleiben ebenfalls mit Ihnen in Kontakt, um regelmäßig Ihre Fortschritte zu überprüfen. Wir kontaktieren Sie, sobald Sie von Ihrer OP wieder zu Hause sind, und erkundigen uns zu Ihren Erfahrungen mit dem Arzt Ihrer Wahl. Über das nächste Jahr hinweg werden wir uns immer wieder bei Ihnen melden, um sicherzustellen, dass Sie mit Ihrem Fortschritt zufrieden sind und Sie sich auf einem guten Weg zu einer erfolgreichen Genesung von Ihrer Haartransplantation befinden.

Disclaimer

Die Informationen in diesem Artikel ersetzen keine ärztlichen Anweisungen und Ratschläge. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie sich einer Behandlung unterziehen.