Die Martini-Klinik in Hamburg ist eines von nur sehr wenigen Krankenhäusern weltweit, die sich auf die Behandlung nur eine Krebsart spezialisiert haben – auf das Prostatakarzinom. Die Klinik zeichnet sich durch ihre große medizinische Kompetenz und die modernen Behandlungsmethoden auf der Grundlage neuester Forschungsergebnisse aus. Erst im Jahr 2005 als Deutschlands größtes Prostata-Zentrum gegründet wurde die Martini-Klinik mit durchschnittlich 2.200 Operationen pro Jahr schnell zu einem der weltweit bedeutendsten Behandlungsorte für Prostatakrebs. Patienten aus aller Welt entscheiden sich wegen der konzentrierten Herangehensweise, der hochspezialisierten Therapien und der hervorragenden Behandlungserfolgen für die Martini-Klinik. Eine der Methoden, die die Klinik anbietet, ist die Fokale Therapie, eine Spezialtechnik für die punktuelle Behandlung eines auf einen Teil der Prostata begrenzten Karzinoms. Die Ärzte der Martini-Klinik sind außerdem Experten in der Brachytherapie sowie in der offenen und minimalinvasiven Chirurgie. Spezialisierte Fachleute sorgen nach hohen Qualitätsstandards und mit innovativen chirurgischen Verfahren für die Patienten. Die erfahrenen Chirurgen der Klinik nehmen jährlich jeweils bis zu 300 Operationen vor, wodurch sie sich ein einmaliges Fachwissen und eine große Expertise erworben haben. Die Klinik beschäftigt ein freundliches und kompetentes Personal, dessen Ziel es ist, die beste Behandlung zur Verfügung zu stellen, um für ihre Patienten die höchstmögliche Lebensqualität zu erreichen.

Preise
Ähnliche Kliniken

Was jetzt?

Haben Sie Fragen zur Behandlung, möchten Sie den passenden Spezialisten finden oder sind Sie schon bereit Ihren Termin zu buchen? Qunomedical beantwortet Ihnen alle Fragen, jederzeit und umsonst!